Ski und Golf Weltmeisterschaft in Zell am See

Der Schwede Patrik Järbyn und Bode Miller (USA) werden die Ski-Stars bei der heurigen WM sein.

Bei dem zum zwölften Mal ausgetragenen Event der Spitzenklasse ist das skifahrerisches Können mit dem richtigen Abschlag kombiniert.

Bode Miller ist seit vielen Jahren Stammgast bei dieser Kombi-WM weiss Veranstalter Carl Schichl: Neben der Kitzbühler Streif Abfahrt will Bode auch diese Kombi unbedingt gewinnen“. „it´s something I can tell my grandchild’s“, so der mehrfache Weltmeister und Olympiasieger.

Mit Team Kitzbühel hat Miller in der Wertung  der Teams hier bereits 4-mal Gold gewonnen. Eine gute Bilanz, bei 5 Antritten in Zell.

Vom Skirennen am Kitzsteinhorn geht es auf die Greens des Golfclubs in Zell am See. An den nun folgenden Golfrunden am Freitag und Samstag sind erneut präzise Schwünge gefragt, diesmal mit den Golfschlägern. Die rund 250 teilnehmenden Internationalen Athleten  werden den Profis dann zeigen wo der Bartl den Most holt. Abgerechnet wird am Schluss, und das hat sich auch Hüttenwirt Oswald Hochfilzer aus Kitzbühel gedacht. Er hat sich mit einem Golfergebnis  von -10 unter par im Vorjahr den Titel bereits zum vierten Mal gesichert, und gilt als der aktuelle König der Schi fahrenden Golfer.

Ski- und Golf-Fans können sich auf frühlingsgrüne Golfbahnen und das Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn freuen. Die Zeit des Schirennens und das Ergebnis von 2 Runden Golf werden gewertet. Hier kann jeder teilnehmen, Skifahrer sowohl als auch Golfspieler. Voraussetzung ist eine Mitgliedschaft in einem Golfclub und eine gültige Golfvorgabe von einem Handicap von -18 oder besser.

Ausklingen wird der Event stilecht mit einer Players Night.

Was denken Sie?