Sebastian Kannler gewinnt Profigolfturnier „Augsburg Classic“

Sebastian Kannler vor dem Leaderboard

Vom 11. bis 13. August kämpften auf der Golfanlage in Bobingen-Burgwalden rund 150 Teilnehmer der Pro Golf Tour aus 20 Ländern und vier Kontinenten um den begehrten Titel der „Augsburg Classic“ und um 30.000 Euro Gesamtpreisgeld. Im hochkarätigen Spielerfeld fanden sich u.a. neun der zehn Ranglistenbesten der Pro Golf Tour wieder.

Mit einem hervorragenden Gesamtergebnis von 204 Schlägen, 12 unter Par und Runden von 71, 66 und 67 errang der 23-jährige Sebastian Kannler aus dem oberbayerischen Marktl seinen ersten und mit vier Schlägen Vorsprung souverän herausgespielten Turniertitel als Professional. Bei der Siegerehrung ließ er es sich nicht nehmen, als erstes dem Greenkeeping-Team zu danken, die trotz Dauerregens am ersten und dritten Tag für ausgezeichnete Spielbedingungen sorgten. Zweiter wurde der Tscheche Marek Novy mit acht Schlägen unter Platzstandard, Dritter der Franzose David Antonelli nur einen Schlag dahinter. Einen sehr guten vierten Rang erreichte Sebastian Heisele aus dem benachbarten Dillingen an der Donau mit sechs unter Par.

Ebenfalls mit am Start war der Clubpro des Golfclub Augsburg, Christoph Günther, der das Event 2012 für sich entscheiden konnte und in diesem Jahr immerhin auf einem 30. Platz abschloss. Außerdem konnten drei Mitglieder der Herrenmannschaft des GCA, Andreas Moser, Roland Krause und Christian Pitz, als Amateure interessante Profiturniererfahrungen sammeln, auch wenn sie letztendlich am Cut nach zwei Tagen scheiterten.

Die besten Akteure der Pro Golf Tour qualifizieren sich am Saisonende für die kommende Spielzeit der Challenge Tour, der zweihöchsten europäischen Leistungsebene. Bekanntester Namen für eine Karriere über diesen Weg ist sicherlich der aktuelle US Open Sieger Martin Kaymer.

Was denken Sie?