Vollzeitprogramm für Nachwuchsgolfer in Österreich

Auf aTrainingsstätten und mit modernen Analysegeräten und erfahrenen Trainern bietet „Systema Golf“ im Salzburgerland ein Coaching-Zentren für aufstrebende Nachwuchsspieler. Das Trainingskonzept möchte für internationale Nachwuchsspieler ab 18 Jahren den steinigen Weg zum Einstieg in eine Profikarriere oder zum Studienplatz an den Top-Unis in den USA ebnen.

Die Nachwuchsgolfer. Foto: pr/Maria Pirchner.

Die Nachwuchsgolfer. Foto: pr/Maria Pirchner.

„Nicht das Talent entscheidet, sondern das, was man daraus macht. Es ist unsere Mission, mittels unserer hocheffizienten und maßgeschneiderten Programme neben den individuellen Zielen unserer Golfer auch ihr volles Potential an mentaler Stärke, Inspiration und Motivation zu entfalten“, erläutert „Systema Golf“-Gründer Markus Teubner die Trainingsphilosophie. Im österreichischen Leistungszentrum GC Brandlhof in Saalfelden bilden die Experten das Coachingteam. Markus Teubner war selbst langjähriger Spitzenspieler im österreichischen Nationalteam und verfügt über 30 Jahre Golferfahrung. Er erklärt, wie Profi-Coaches wie Olympiasieger Ricco Groß, die jungen Athleten fit für den Wettkampf machen: „Nachwuchsspieler ab 18 Jahren können sich auf unserer Homepage für das Programm bewerben.“

Im Winter wird der Sommersportler gemacht

Unter dieser Devise wird in der Tourismusregion Saalfelden-Zell am See in 2- bis 10-monatigen Programmen die kalte Jahreszeit genutzt, um intensiv an Fitness und Technik zu arbeiten. Für eine optimale Saisonvorbereitung wird in mehreren Trainingslehrgängen im Süden Europas der Transfer des Gelernten intensiv beobachtet und trainiert.

Was denken Sie?