Markus Brier bei den Kärnten Golf Open

Markus Brier ist einer von 20 Österreichern, die bei den Kärnten Golf Open da aufteen. Beginnend mit dem Heimspiel verschiebt sich Briers Fokus in den nächsten Wochen auf die Challenge Tour.

Nach vier erfolgreichen Jahren in Klagenfurt, ist der heimische Challenge Tour Event heuer erstmals in St. Veit zu Gast. Der junge Jacques-Lemans GC St. Veit-Längsee ist erstmals Gastgeber eines Profiturnieres. Nach den Proberunden sieht Markus Brier das Kriterium vor allem auf den Grüns: „Tee to Green ist der Platz nicht besonders schwierig, aber die Grüns sind ziemlich pfiffig, mit interessanten Breaks und sehr schnell. Vor allem die Grünschüsse muss man gut platzieren, um sich möglichst viele Chancen aufzulegen.“

Im Kampf um die Rückeroberung der Tourkarte verlagert der 45-jährige Wiener seinen Fokus nun voll auf die Challenge Tour. Brier: „Ich werde bei den nächsten vier Events der Challenge Tour aufteen. Das Heimat-Turnier ist natürlich immer etwas besonderes.“

Brier ist einer von insgesamt 20 Österreichern, die bei den Kärnten Golf Open presented by Mazda um ein Preisgeld von 160.000 Euro rittern. Am Start sind auch Lokalmatador Florian Prägant und der junge Pongauer HP Bacher, die beiden österreichischen Challenge Tour Pros in der heurigen Saison. Uli Wein- handl erreichte in der vergangenen Woche Rang 2 auf der Alps Tour in Frankreich. Auch die Jungpros Lukas Nemecz und Bernard Neumayr können wie auch Leo Astl auf eine erfolgreiche Frühjahrs-Saison zurückblicken.

Was denken Sie?