Golfwoche Kaiserwinkl

Die 13. Auflage der Kaiserwinkl Golfwoche startet vom 6. bis 13. Juni mit einem großen Programm auf- und abseits des Greens. Für Stammgäste gibt es in diesem Jahr erstmals ein Bonus-System.

Drei Golfplätze in den vier Orten sowie die Kulisse des Kaisergebirges und der angrenzenden Chiemgauer Alpen zeichnen die Golfregion aus. Abseits des Greens hat die Tourismusdestination an der Grenze zu Bayern ebenfalls einiges zu bieten, wie auch der Wiener Profi-Golfer Markus Brier weiß. Er verbringt gerne seinen Urlaub im Kaiserwinkl und schätzt vor allem das familienfreundliche Angebot in den vier Orten, Kössen, Walchsee, Rettenschöss und Schwendt. Bei den vielen Möglichkeiten zum Wandern, Radfahren, Baden oder einfach nur Entspannen läßt er gerne auch mal den Golfschläger im Bag.

Mit einer Handvoll Golfspielern begann vor 13 Jahren die Kaiserwinkl Golfwoche, die mittlerweile zu einem Magneten für Golffreunde aus halb Europa angewachsen ist. Ebenso wie die Zahl der Teilnehmer hat sich auch das Programm entwickelt. Fünf Greenfees an den drei Golfplätzen GC Kaiserwinkl-Golf-Kössen, GC Moarhof Walchsee und dem grenzüberschreitenden GC Reit im Winkl Kössen sind inkludiert. Zusätzlich besteht die Möglichkeit während der Golfwoche an drei vorgabenwirksamen Stableford Turnieren teilzunehmen. Auch gesellschaftliche Höhepunkte fehlen bei der Golfwoche nicht, wie der Geschäftsführer des Tourismusverbandes, Thomas Schönwälder berichtet: „Der Galaabend mit 4-Gang Menü und die Siegerehrungen mit hochwertigen Preisen geben Gelegenheit zum Erfahrungs- und vor allem Erlebnisaustausch.“

Was denken Sie?