Golfclub Dolomitengolf bald mit 36 Löchern

Der bisherige 27-Loch-Meisterschaftsplatz des Golfclub Dolomitengolf wird mit einer Erweiterung auf 36 Loch noch attraktiver. Ab Mai können Golfer die neuen Bahnen spielen. Damit ist der Club die größte Golfanlage in Tirol.

Zu den neuen Golfbahnen gibt es auch einen neuen Sponsor. Die anspruchsvoll gestaltete 9-Loch-Schleife trägt den Namen „VOLVO Course at Dolomitengolf“ und beschert den Golfern noch mehr Abwechslung. Unter anderem mit zwei Inselgrüns, darunter einem „Signature Hole“ Par 3 über 130 Meter.

Hermann Unterdünhofen, Golf-Geschäftsführer der Hamacher Hotelgruppe aus Köln: „Die gesamte Region Osttirol freut sich schon auf diesen Meilenstein für den Sommertourismus, schließlich wird die Marke ‚Golf in Osttirol‘ durch die Erweiterung auf 36 Loch nochmals gestärkt. Unser Ziel ist es, eine Vielzahl neuer Golfer aus ganz Europa nach Osttirol zu locken – eine Region, die vor allem dank ihrer Ursprünglichkeit, der herzlichen Gastlichkeit und dem angenehm südlichen Klima punkten kann.“

Die neuen Löcher bieten einen sehr hohen Standard: Fairways und Grüns wurden in bester Qualität kultiviert und modelliert – erneut vom bewährten Architekten Diethard Fahrenleitner, der bereits die bestehenden Bahnen konzipierte und zuletzt den 9-Loch Par 3 Kurs im nahegelegenen Defereggental Golf Park für die Hoteliersfamilie Hamacher entwarf, die in Osttirol mit ihren Golf-Hotels seit über 20 Jahren Pionierarbeit leisten. 

Optische Highlights des neuen 9-Loch Kurses sind u.a. eine große Teichanlage mit eleganten Naturstein-Umrandungen, aufwändige Erdbewegungen und großflächige Bunker mit feinstem weißen Sand. Oder das Signature-Hole direkt vor dem Dolomitengolf Hotel & Spa ­– für gute Unterhaltung ist hier also auch beim Zuschauen gesorgt.

 

Was denken Sie?