Die besten Golfamateure Österreichs 4 Tage im GLC Ennstal

Das alljährliche Highlight für rund 1.000 wettbewerbshungrige Golfamateure fand heuer vom 13. bis 15. August mit den Mannschafts-Staatsmeisterschaften in 6 Divisionen statt.

Eine besondere Attraktion hat der GC Ennstal-Weissenbach, Schauplatz der 2. Division, geboten. Der frischgebackene Amateur Europameister Manuel Trappel fightete mit seinen Teamkollegen vom GC Innsbruck-Igls  um den Aufstieg in die 1. Division.

Am 3. Spieltag stand die Paarung für das 2A Finale mit den beiden Teams GC Insbruck – GC Gutenhof fest. In einem spannenden Match entschied erst das 5. Einzel am 1. Extraloch den Einzug in die Division 1. Das Glück hatte der GC Gutenhof auf seiner Seite. Trotz der hervorragenden Leistung des Europameisters Manuel Trappel vom Team Innsbruck, der seine Einzel an den drei Tagen mit 6 auf 4, 6 auf 5 und 6 auf 5 haushoch gewann, konnte das ersehnte Ziel nicht erreicht werden. In der Division 2B kämpfte der GC Föhrenwald gegen die Herren aus der Golfschaukel um den Aufstieg. Robin Goger, Boys Team Vize-Europameister, schoss am zweiten Tag auf Loch 15 ein Albatros. Mit Robins Leistung sicherte sich das Team des GC Golfschaukel den Aufstieg in die 1. Division.

Im GC Schladming trafen sich die Teams der 1. Division um die Staatsmeistertitel der Damen und Herren zu ermitteln. Der GC Schloss Schönborn bei den Herren und der GC Zell am See bei den Damen schaffen überraschend den Durchmarsch als Aufsteiger zum österreichischen Staatsmeistertitel. GC Dellach als 7. und GC Mondsee als 8. steigen in die 2. Division ab.

Was denken Sie?