Rheingolf startet 9-Loch After Work-Turnierserie für Golfanfänger

 

Der Jumbo Golfwereld Rheingolf Cup 2013 ist eine neue 9-Loch After Work-Turnierserie für Golf-Beginner der Rheingolf Messe Düsseldorf. Startberechtigt sind ausschließlich Golfer ab 18 Jahren mit einer Stammvorgabe von 37.0 – 54. Die Turniere sind vorgabenwirksam. Bei jedem der elf Turniere sind 33 Golf-Beginner in 3er-Flights startberechtigt. Für das 18-Loch Finale im Golfpark Meerbusch qualifizieren sich das beste Nettoergebnis und eine Wildcard, gezogen aus allen teilgenommenen Scorecards. Dort winkt dem besten Nettoergebnis und einer Wildcard die Teilnahme am Top-Turnier Ostsee Invitational in Warnemünde Anfang Oktober, mit Aufenthalt für 2 Personen im Yachthotel Hohe Düne.

„Viele Golf-Beginner spielen ungern in einem Turnier zusammen mit besseren Golfern“, sagt Michael Jacoby, Chef der Rheingolf. „Deshalb ist der Jumbo Golfwereld Rheingolf Cup ideal, um ohne Druck sein Handicap zu verbessern.“

Die elf Austragungsorte sowie der Finalspielort sind allesamt Plätze, die auch Partner in der Rheingolf Card sind. Die Rheingolf Card ist eine 2FOR1 Vorteilskarte für das Golfspielen im Rheinland. Entsprechend ist die Rheingolf Card ein Premiumpartner der Turnierserie.

Namensgeber der Serie ist Jumbo Golfwereld, ein Golfshop direkt hinter der niederländischen Grenze.  Jeder Teilnehmer erhält  einen Wilson Staff DX2-Soft mit Rheingolf-Logo in seinem Startgeschenk-Beutel und die zehn Best-Platzierten weitere drei Wilson Staff DX2 als Turnierpreis. Pro Turniertag können 33 Spieler(innen) antreten. Zwei der insgesamt 333 Teilnehmer haben die Chance, sich für das Ostsee Invitational, das Top-Turnier der Golfsaison in Warnemünde, zu qualifizieren. Ihnen winkt ein Wochenende im eleganten Yachthotel Hohe Düne für 2 Personen inkl. Turnierteilnahme auf der Golfanlage Warnemünde. Anmelden können sich die Teilnehmer(innen) ab dem 21. Mai (Dienstag nach Pfingsten) direkt in den teilnehmenden Golfclubs. Die Teilnahme kostet das jeweilige Greenfee für 9-Loch und € 12,- Turniergebühr.

 

 

Was denken Sie?