Preis der Siegerländer Wirtschaft

Das Golf-Wettspiel „Preis der Siegerländer Wirtschaft“ fand bei besten Platz- und Wetterbedingungen in toller Atmosphäre statt. Die 95 Teilnehmer/innen des Turniers kamen aus den Golfclubs Wittgensteiner Land, Siegerland, Gut Frielingshausen, Schmallenberg, Repetal-Südsauerland und natürlich vom GC Siegen-Olpe, dem Veranstalter im Wendener Land (Nähe Dörnscheid).

Beim Kanonenschuss starteten alle gleichzeitig um 12 Uhr ihre Runde über die 5959 Meter des Platzes, verteilt auf die 18 Löcher. Zur Siegerehrung, zum gemeinsamen Essen und gemütlichem Beisammensein trafen sich die Golfer/innen wieder im Clubhaus. GCSO-Präsident Rainer Bracht begrüßte die Teilnehmer und besonders Familie Leipold von der Firma Hees Bürowelt.

1500 € wurden gesammelt und an die Kinderklinik in Siegen überwiesen.

Der top gepflegte Platz und die Aussicht auf die im Umbau begriffene Bahn 15 wurden besonders von den auswärtigen Gästen gelobt – alle freuen sich darauf, den GCSO in noch besserer Qualität zu erleben, denn Loch 15 wird ein echter Knaller!

 

Die Preisträger:

Brutto (= gespielte Schläge):

Damen:

30 Bruttopunkte für Ingeborg Sobbe (=39 netto bei HCP 8,0)

Herren:

Der Gewinner des Wanderpokals Nico Böll hat auf den letzten drei Bahnen etwas geschwächelt, sonst hätte er eine Runde unter Par spielen können. So war das Resultat 33 Brutto –  gleich 37 Nettopunkte bei Vorgabe 3,0. Eine tolle Leistung!

 

Netto-Sieger:

Klasse A.

1. Horst Hohmann (GCSO, 42 Nettopunkte, neue Vorgabe 15,1)

2. Jürgen Poczka (GCSO / 38 / 16,8)

3. Gisela Poczka (GCSO / 37 / 15,2)

 

Klasse B:

1. Gabriele Rehberg (GC Wittgensteiner Land, 41 Nettopunkte, neues Handicap 20,1)

2. Eckehard Hof (GC Wittensteiner Land / 40 / 29,6)

3. Thomas Zimmermann (GCSO / 38 / 25,2)

 

Klasse C:

1. Dr. Alexander Ryborz (GCSO / 41 / 41)

2. Elke Thorwarth (GCSO / 41 / 35,0)

3. Silvia Häner (GCSO / 34 / 57)

 

Sonderpreise:

Nearest to the Pin:

Hiltrud Wagner (124 cm) und Nico Böll (49 cm) (GC Siegen-Olpe)

Longest Drive:

Maren Münker (GCSO) und Michael Scholz (GC Schmallenberg)

 

Was denken Sie?