Lochspielmeisterschaften im Frankfurter Golfclub

Der Auftakt in die deutsche Golf-Turniersaison findet traditionell im Frankfurter Golfclub statt. Vom 21. bis 24. April duellieren sich 32 Damen und Herren im Kampf um die Deutsche Lochspielmeisterschaft (DLM). Bereits im siebten Jahr in Folge trifft sich die Golfelite in der Mainmetropole und ermittelt die ersten Deutschen Meister des Jahres.

Auftakt im Frankfurter Golfclub

„Es ist immer wieder ein Highlight mit einem solch besonderen Turnier in die Saison zu starten. Der Platz ist auch zu dieser frühen Jahreszeit in einem erstklassigen Zustand, das Teilnehmerfeld herausragend und die Duelle im Lochspiel äußerst spannend“, freut sich DGV-Sportvorstand Marcus Neumann auf die DLM. Ein Blick in die Historie zeigt, welch große Namen sich bereits in die Siegerlisten der DLM eingetragen haben. Martin Kaymer gewann die Premierenveranstaltung 2005 im GLC Bad Neuenahr und Caroline Masson war 2008 ebenfalls in Bad Neuenahr erfolgreich.

Wer sich 2016 den Titel sichern wird, wagt Neumann nicht vorauszusagen: „Die Leistungsdichte ist sowohl bei den Damen, als auch bei den Herren sehr groß. Hier kann jeder jeden schlagen.“

Alleine neun weibliche und acht männliche Mitglieder des Golf Team Germany sind am Abschlag, darunter der Vorjahressieger Raphael Geißler (GC St. Leon-Rot/Hcp. +3,0) und der Deutsche Einzelmeister 2015 Michel Hirmer (L&GC St. Eurach/+4,6). Im Spiel Mann gegen Mann ist aber auch mit dem erfahrenen Nicolai von Dellingshausen (GC Hubbelrath/+4,9) zu rechnen. Der Vorjahresdritte gewann bereits 2013 die DLM. Seinen Heimvorteil will der Frankfurter Sebastian von den Hoff (+3,3) nutzen.

Bei den Damen geht Esther Henseleit vom Hamburger GC Falkenstein mit dem besten Handicap (+4,6) in die Woche. Dazu zählen Fiona Liddell (GC Schloß Vornholz/+3,4) sowie Samantha Krug (GC Hubbelrath/+3,3) zum Favoritenkreis. Auch die erst 14-jährige Nina Lang (GC Am Reichswald/+1,4) ist im Teilnehmerfeld. Sie landete im Vorjahr sensationell auf Platz vier.

An den ersten beiden Tagen treffen die Spielerinnen und Spieler in acht vierköpfigen Vorrundengruppen aufeinander. Die Gruppensieger treffen im Viertelfinale aufeinander und spielen die Plätze eins bis acht aus. Die Gruppenzweiten spielen um die Positionen neun bis 16. Zuschauer sind an allen Wettkampftagen herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Frankfurter Golf Club

Frankfurter Golf Club

Frankfurter Golfclub: Einer der ältesten Clubs

Der 1913 gegründete Frankfurter GC ist einer der ältesten Golf Clubs Deutschlands. Der 18-Loch-Parkland-Kurs im Frankfurter Stadtwald war bereits Spielort von zwölf German Open.

 

Was denken Sie?