Golf-Sommercamp auf der Golf-Anlage Duvenhof

Spaß und sportliche Erfolge im Golf-Sommercamp Sophia und Darwin, zwei junge Golf-Neulinge, haben die Platzreife-Prüfung bestanden, die anderen sechs Kids sind mit ihren technischen und spielerischen Verbesserungen hochzufrieden – und richt viel Spaß hat es allen acht gemacht: Das diesjährige Golf-Sommercamp auf der Willicher Golf-Anlage Duvenhof war in der vergangenen Woche wieder ein voller Erfolg.

Jugendtrainer Gerd Cremer (Golf Academy MB) hatte für die acht Kids im Alter von 7 bis 14 Jahren ein spannendes Programm zusammengestellt: Jeden Tag ging es zwei Stunden auf den 18-Loch-Meisterschaftsplatz und dann zwei Stunden auf die verschiedenen Bereiche des Übungsgeländes: „Wir haben alles angesprochen und geübt: langes Spiel, chippen, putten und pitchen“, beschreibt Cremer den Tagesablauf. „Am meisten Spaß hat es mir gemacht, dass wir so viel auf dem 18- Loch-Platz spielen konnten. Bei mir ist alles besser geworden, vor allem das putten ist sehr gut geworden“, meinte etwa Nick. Für Darwin war es spannend, die neuen Schläger auszuprobieren und Antonia fand „das Fußball-Golf toll. Das war mal was anderes.“ (Beim Fußball-Golf mussten die Kids Fußbälle vom Abschlag bis zum Zielgrün treten.)

Sophia war besonders stolz auf ihre Platzreife: „Jetzt kann ich endlich mit meiner Mutter und meiner Schwester Antonia zusammen spielen“, meinte sie. Die Camp-Kids konnten an allen fünf Tagen von 10 bis 15 Uhr unter Anleitung von Gerd Cremer verschiedene Übungen machen – am Ende gab es am Freitag ein kleines Turnier: Die Siegerin bei den Mädchen, Carlotta, und die beiden gleichplatzierten Sieger bei den Jungen, Nick und Max, dürfen jetzt mit dem Trainer zu den BMW Open nach Köln fahren, wo die richtigen Profis spielen.

 

Was denken Sie?