Traube Tonbach Cup bringt 30.340 Euro ein

Das Jubiläumsturnier des renommierten Schwarzwaldhotels lockte vergangenen Freitag bei gutem Wetter rund 100 Golfer auf die Grüns des Golfclubs Freudenstadt. Neben Schirmherr Berti Vogts unterstützten erneut prominente Gäste wie die ehemaligen Fußball-Nationalspieler Horst Köppel, Uli Stein und Manfred Kaltz sowie erstmals auch der Rekord-Torhüter Sepp Maier den Charity Cup durch ihre Teilnahme. Für den guten Zweck zugunsten der Frauenhilfe Freudenstadt konnten durch Spenden, Startgelder und Tombola-Erlöse über 30.000 Euro eingenommen werden.

Die Golfanlage des GC Freudenstadt war am vergangenen Freitag Schauplatz der 15. Jubiläumsausgabe des jährlichen Traube Tonbach Cups. Die Gastgeber aus dem Traditionshotel blicken zurück auf einen in jeder Hinsicht erfolgreichen Golftag: „Es war ein Cup unter Freunden und mit glücklicherweise trockenem Septemberwetter. Die Freude am Golfen war spürbar und dank der regen Teilnahme vieler Unterstützer kam eine schöne Spendensumme zusammen“, so das Fazit von Traube-Patron Heiner Finkbeiner. Neben der golfbegeisterten Hoteliersfamilie und Schirmherr Berti Vogts gingen die ehemaligen Fußball-Nationalspieler Horst Köppel, Uli Stein und Manfred Kaltz sowie erstmals Jahrhundert-Torhüter Sepp Maier an den Start. Die insgesamt 96 Teilnehmer spielten für einen guten Zweck: Die gesammelten Spenden kommen dem Verein Frauenhilfe e.V. in Freudenstadt zugute und sollen dort dazu genutzt werden, die wichtige Beratungsarbeit der ehrenamtlichen Helfer weiter auszubauen.

Der Turniertag stand ganz im Zeichen der Golfleidenschaft. Die Gastgeber Heiner und Sebastian Finkbeiner begrüßten die Teilnehmer am Morgen gemeinsam mit Golflehrerlegende Gerold Fischer und dem Präsidenten des GC Freudenstadt Volker Henne. Ambitioniert und gut gelaunt ging es in 24 Flights á vier Spielern an die Abschläge. Trotz durchwachsender Prognosen und teils noch nassem Rasen blieben die Golfer von Regen verschont. „Die Stimmung und das Wetter waren bedeutend besser als mein heutiges Spiel“, resümierte Heiner Finkbeiner mit einem Augenzwinkern, während andere wie der Cup-Neuling Sepp Maier hervorragend zu ihrem Schwung fanden. Dem Rekord-Torhüter gefiel nicht nur der Platz und die Atmosphäre so gut, dass er bereits für das nächste Jahr zusagte – der Fußball-Weltmeister outete sich auch als äußerst passionierter Golfer: „Wenn ich kann, spiele ich jeden Tag“, so Maier.

Da ganz nach der Philosophie des Feinschmeckerhotels Genuss und Geselligkeit im Vordergrund stehen sollten, war das Turnier nicht vorgabewirksam. Nach der 18-Loch-Runde gingen bei den Damen Gudrun Bürkle und bei den Herren Dr. Peter Ziegler als Brutto-Gewinner des Traube Tonbach Cups 2013 hervor.

Als Partner unterstütze die Commerzbank Württemberg den Charity Cup mit einer Geldspende zugunsten der Frauenhilfe in Höhe von 15.000 Euro, die der Vorstandsvorsitzende Bernhard Wenk persönlich übergab. Der Luxusuhrenhersteller Maurice Lacroix stellte eine edle Uhr als Hauptpreis für die Tombola zur Verfügung, während Thomas Schreiner, Deutschlandchef des Champagnerhauses Laurent-Perrier, die obligatorischen Flaschen für die Siegerehrung sowie eine Verkostungsreise nach Reims beisteuerte. Großzügig zeigte sich auch der ausrichtende Golfclub Freudenstadt, der auf das Startgeld von 100 Euro je Teilnehmer verzichtete. Ein echtes Bonbon für Fußballfreunde kam indes von Berti Vogts: Er organisierte einen Reisepreis nach Berlin mit zwei Karten für das DFB Pokalfinale 2014.

Am Ende des ereignisreichen Turniertages kamen so 30.340 Euro zusammen, die am Abend bei der feierlichen Golfgala im Hotel Traube Tonbach direkt an Martina Kober als Vorsitzende des Frauenhilfe Freudenstadt e.V überreicht wurden. „Wir sind schlicht und einfach überwältigt und sehr dankbar. Mit dieser Spende können wir einen wichtigen Teil unserer Beratungsarbeit für die nächsten zwei Jahre sichern und unser Team mit einer zusätzlichen Betreuerin verstärken“, freute sich Kober.

Was denken Sie?