GolfRange-9-Loch-Charity-Turnier bringt 10.000 Euro

Bei der siebten Auflage des „GolfRange-9-Loch-Charity-Rekord-Turniers“ wurde mit über 2.000 Golfrunden ein Spendenerlös von 10.000 Euro erspielt, der dem Clean Winners e.V. zugute kommt.

Bereits zum siebten Mal wurde am Sonntag, 30. Juni parallel auf allen elf deutschen GolfRange-Anlagen das sogenannte „GolfRange-9-Loch-Charity-Rekord-Turnier“ durchgeführt, bei dem innerhalb eines Tages so viele Golfrunden wie möglich für den guten Zweck gespielt werden. Auch in diesem Jahr gehen ein Teil der Startgeld-Einnahmen – sowie natürlich alle zusätzlichen Spenden – an den Clean Winners e.V., der an 18 Clean Winners Standorten in Deutschland Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligten Familien vor allem durch sportliche Aktivitäten eine Chance und Perspektive gibt.

Pünktlich um 6 Uhr in der Früh starteten die ersten Rekordjäger, unter ihnen auch GolfRange-Geschäftsführer Hans Peter Thomßen, der auf allen sieben bayerischen GolfRange-Anlagen jeweils eine 9-Loch-Runde für den guten Zweck spielte. Unterstützt wurde der Rekordversuch auch von den Clean-Winners-Botschaftern Dieter Thoma und Stefan Blöcher, die auf der GolfRange München-Germering ihre persönliche 9-Loch-Runde zum Rekord beisteuerten.

Fazit der Golf-Benefizveranstaltung: Insgesamt wurden an einem Tag insgesamt 2.005 Runden Golf gespielt. Damit wurden das Vorjahres-Ergebnis und der neue Rekord nur knapp verfehlt. Trotzdem stockte GolfRange die Spendensumme erneut auf  stolze 10.000 Euro auf, die nun am 20. Juli im Rahmen der „Clean Winners Charity“ im Hartl Resort Bad Griesbach übergeben werden. „Wir freuen uns sehr über diese Spendensumme. Die Veranstaltung ist eine tolle Idee, bei der man Sport und Spaß mit einem guten Zweck verbinden kann“, erklärt Clean Winners-Botschafter Dieter Thoma.

Was denken Sie?