Finale der Internationalen Kramski Golf Trophy

Nach einer ereignisreichen Saison findet die diesjährige Internationale Kramski Golf Trophy seinen Höhepunkt im Finalturnier in Pforzheim am 7. September 2013. Wiestaw Kramski und das Kramski Putterteam blicken auf spannendende Wettkämpfe auf internationalen Golfplätzen zurück.

Knapp 6 Monate nach Turnierstart steht nun das große Finale am 7. September im Golfclub Pforzheim Karlshäuser Hof e.V. Ölbronn-Dürrn an. Dieses ist eingebettet in ein mehrtägiges Rahmenprogramm, beginnend am 5., endend am 8. September. In Pforzheim treffen die jeweils Erstplatzierten der Nettoklasse A, B und C aus den 12 Qualifikationsturnieren aufeinander. Insgesamt sind so 36 eingeladene Finalteilnehmer in der glücklichen Situation an der hochkarätigen Verlosung von zwei exklusiven Reisen ins Golf- und Strandhotel Heritage le Telfair in Mauritius für 6 Nächte teilnehmen zu können. Bereits zum zweiten Mal wurde das Hotel vom World Travel Award als Nummer 1 der mauritischen Golf Resorts ausgezeichnet. Seinen Anfang nahm die Turnierserie im Februar mit einem spektakulären Auftakt in Belek an der türkischen Riviera vor malerischer Kulisse und mit mediterranem Ambiente. Zahlreiche Wettkämpfe und beeindruckende Golfplatz-Kulissen liegen seitdem hinter dem Kramski Puttexpertenteam und den Teilnehmern der Internationalen Kramski Golf Trophy 2013. Novum in diesem Jahr: die Turniere fanden auch auf internationalen Golfplätzen statt. „Der große Erfolg und Zuspruch, den wir bei den Veranstaltungen der Kramski Golf Trophy 2012 erhielten, hat uns dazu veranlasst, die Trophy in diesem Jahr zu einer internationalen Turnierserie zu erweitern“, erklärt Geschäftsführer und Puttexperte Wiestaw Kramski. „Die Resonanz auf die diesjährige Trophy-Ausschreibung war überwältigend, so waren beispielsweise bereits nach 36 Stunden die Plätze für die Reisewoche zum ersten Austragungsort nach Belek mit 42 Anmeldungen komplett ausgebucht.“

Für eine rundum optimale Vorbereitung während der gesamten Turniere sorgte das Expertenteam um Wiestaw Kramski und Masterfitter Michael Torres. Mit individuellen Fittings – die Turnierserie wurde eingerahmt von einem mobilen Test- und Fittingstudio – und fundierten Technik-Tipps konnten die Teilnehmer ihr Spiel bis zum Turnierstart nachhaltig verbessern. „Das Grün ist komplex und wer es beherrschen will, braucht ein System“, so Kramski. Den systemischen Ansatz und die Theorie für perfektes Putten nach der Kramski Putt-Philosophie vermittelte der ausgewiesene Experte und Chefentwickler deshalb persönlich in exklusiven Vorträgen.

Was denken Sie?