Erste bayerische Meisterschaft für Golfer und Golferinnen mit Behinderung

Am 23.-24. August 2014 findet im Golfclub Maria Bildhausen in Unterfranken die erste bayerische Meisterschaft für Golfer und Golferinnen mit Behinderung statt. Veranstaltet wird das Turnier vom Bayerischen Golfverband (BGV) in Zusammenarbeit mit der HypoVereinbank. Unterstützt wird es vom Behinderten-Golfclub von Deutschland (BGC).

Rollstuhlfahrer Christian Nachtwey bei einem Golfturnier in Maria Bildhausen. Foto: Anton Then

Die Meisterschaft soll dazu beitragen, Möglichkeiten aufzuzeigen, wie Menschen mit Behinderung durch den Golfsport integriert und dadurch physisch und psychisch unterstützt werden können. Der Golfclub Maria Bildhausen ist einer der wenigen Austragungsorte in ganz Deutschland mit behindertengerechter Infrastruktur.

Je nach Behinderung wird in folgenden 7 Kategorien gespielt:

1. Blinde

2. Golfspieler/-innen mit Behinderung am Bein

3. Golfspieler/-innen mit Behinderung am Arm

4. Golfspieler/-innen im Rollstuhl

5. Golfspieler/-innen mit mentaler Behinderung

6. Golfspieler/-innen mit sonstiger Behinderung ohne Beeinträchtigung des Golfschwungs

7. Golfspieler/-innen mit sonstiger Behinderung mit Beeinträchtigung des Golfschwungs

Teilnahmeberechtigt sind Amateure aus dem In- und Ausland mit einer Vorgabe bis -45,0 und einem Behindertenausweis (mindestens 50 %). Die Teilnehmer spielen an den beiden Turniertagen jeweils 18 Löcher. In den einzelnen Kategorien erfolgt eine Bruttowertung, die jeweils Bestplatzierten erhalten Pokale und Medaillen. Damen und Herren werden nicht gesondert bewertet.

Anmeldeschluss ist der 11. August 2014.

 

Was denken Sie?