Eichenried feiert Jubiläum

Rund 60 Golfinteressierte trafen sich am 19. März 1987 beim Neuwirt in Ismaning, von denen 25 unterzeichneten, was ihnen ihr Freund Horst W. Ernst  gerade schmackhaft gemacht hatte: die Gründungsurkunde des Golfclubs München-Nord-Eichenried, dessen Geschäftsführer der Münchner Unternehmer bis zu seinem Tod 1996 war.

Von der Kuhweide zum 27-Loch-Platz 

Seine Vision wurde wahr: Auf der ehemaligen Kuhweide der Verpächter-Familie Weiler an der Münchner Straße 57 in Eichenried entstand damals in Rekordzeit ein 18-Loch-Meisterschaftsplatz, und vom 12. bis 15. Oktober 1989 fanden hier die 1. BMW International Open statt – mit Golfstars wie Bernhard Langer und Mark Calcavecchia. Heute ist der Golfclub München Eichenried, das „Nord“ wurde der Einfachheit halber aus dem Namen gestrichen, die deutsche Golfanlage mit dem größten internationalen Bekanntheitsgrad. Eichenried ist „Home of the BMW International Open“, 21 x fand das Turnier der PGA European Tour hier statt, und besteht seit der Platzerweiterung im Juni 2002 aus einem 27-Loch-Platz plus 6-Loch-Kurzplatz.

Sportlich, erfolgreich und jugendlich

Im Jahr seines 25-jährigen Jubiläums hat der Club in Eichenried  1.400 Mitgliedern, darunter 300 Jugendlichen und Studenten. Besonders Kinder und Jugendliche wollen die Clubverantwortlichen intensiv fördern. So war 1990 Marcel Siem der zweite Eichenrieder Jugendmeister, heute spielt der 32-Jährige in der Weltspitze. Eichenrieds „Eigengewächs“ Stephan Jäger, 23, wagt gerade in den USA den Sprung ins Profilager. Die Spieler des GC München Eichenried konnten in den letzten Jahren einzeln und in der Mannschaft einige Erfolge auf bayerischer und deutscher Ebene verbuchen. So waren etwa die Jungen AK 14 Deutsche Vize-Mannschaftsmeister 2010. Bei den Jungen AK 18 ist Julian Hilbertz amtierender Bayerischer Jugendmeister und Bayerischer Vize-Meister bei den Herren.

Professionelle Partner
Der Golfclub München Eichenried ist in der vorteilhaften Lage, dass die Sportförderung von Partnern unterstützt wird, neben sponsoren von festen Partnern wie der Golf-Akademie unter der Leitung von Patrick Wolferstätter mit insgesamt acht Golflehrern. Die Sommergrün-Saison läuft von 15. März bis 15. November. Dank der exzellenten Platzpflege von Head-Greenkeeper Andrew Kelly und seinem Team ist der Platz auch bei widrigen Witterungsbedingungen stets gut bespielbar. Die Grüns gelten übrigens bei den Profis als die treuesten auf der gesamten European Tour – ein Umstand, den auch Amateurspieler zu schätzen wissen.

Die Bahn 3 im GC Eichenried. Foto: PR:

Die Bahn 3 im GC Eichenried. Foto: PR:

Geschäftsführer Korbinian Kofler, 35, kam 2008 vom BGV zum Golfclub München Eichenried, den er seitdem – unterstützt von einem fünfköpfigen Beirat – wirtschaftlich erfolgreich und mitgliederorientiert führt.

Viele offene Turniere 

Präsident ist seit 2007 Karl-Friedrich Löschhorn. Das inzwischen 5. Eichenried Golffestival (1. – 5. August 2012) trägt seine Handschrift. Mit den fünf offenen Turnieren des Golffestivals endet der Jubiläumsmonat zum 25-jährigen Bestehen des Clubs, der am 7. Juli mit einem großen Jubiläumsturnier beginnt. Und noch ein Highlight: Vom 2. bis 8. Juli wird der so genannte „Old Course“ gesteckt. Das heißt, die bei den BMW International Open gespielte „alte“ Loch-Abfolge wird gespielt, darunter auch die sonst stillgelegte Par 3-Bahn 17. Denn eigentlich verfügt Eichenried nämlich als einziger Platz in Deutschland über 28 Löcher! Und 2012 ist die Bahn 16 (normal: C 3) zu einem halben Inselgrün umgestaltet worden.

 

Was denken Sie?