Der Münchener GC siegt beim BGV Mannschaftspokal Damen Klasse 1 vor dem GC Olching und dem GC am Reichswald

Die acht besten bayerischen Damenmannschaften trafen sich von 10.-12. Juni im GC Starnberg um den Bayerischen Mannschaftspokal Damen Klasse 1 auszuspielen.

Die Titelverteidigerinnen des Münchener GC siegten erneut vor den Damen des GC Olching.

Bereits in der Zählspielqualifikation am Freitag machten die Münchnerinnen ihre Ambitionen auf die Titelverteidigung deutlich. Mit einem Teamergebnis von 15 über Par (fünf Ergebnisse gingen in die Wertung) sicherten sie sich den ersten Platz vor dem GC Olching mit 18 über Par, dem GC Augsburg mit 28 über Par und dem GC am Reichswald mit 29 über Par.

Die Damen vom GC Reichswald

Die Damen vom GC Reichswald

Im ersten Halbfinale trafen die Münchnerinnen auf den GC am Reichswald. Nach einem 2:1 Vorsprung aus den Vierern am Vormittag, kämpften sich die Nürnbergerinnen zurück und die Entscheidung fiel erst im Stechen. Die Deutsche Meisterin Vicki Troeltsch und Julia von Rohrscheid erzielten die zwei entscheidenden Punkte, die den Einzug ins Finale bedeuteten.

Im zweiten Halbfinale setzte sich der GC Olching recht deutlich mit 6:3 gegen den GC Augsburg.

Wie bereits im Vorjahr trafen im Finale am Sonntag der Münchener GC und der GC Olching aufeinander. In den Vierern am Vormittag siegten Vicki Troeltsch und Julia von Rohrscheid mit 5 auf 3 gegen Petra Himmel und Michaela Kopp, Quirine Eijkenboom und Katinka Sievers siegten mit 5 auf 4 gegen Katharina Böhm und Katharina Taeuffenbach. Lediglich Nina Schlund und Gardis Greger konnten einen Punkt für Olching gegen Dr. Tanja Morant und Lisa Schieffer verbuchen.

Drei Punkte fehlten den Münchnerinnen somit noch um die Titelverteidigung perfekt zu machen. Die dreifache Bayerische Meisterin der Ladies Mid Amateure Dr. Tanja Morant siegte deutlich mit 7 auf 5 gegen Petra Himmel. Es folgten Punkte von Katinka Sievers, Quirine Eijkenboom  und Vicki Troeltsch. Als sich die Spielerinnen und Caddies am 18. Grün in den Armen lagen, erhielten sie die Nachricht, dass die Herren des Münchener GC ebenso den Titel des Bayerischen Mannschaftsmeister gewonnen hatten.

 

Im Spiel um die Bronzemedaille reichten den Damen des GC am Reichswald nach einer 2:1 Führung aus den Vierern ebenso drei Punkte in den Einzeln. Franziska Blum, Stephanie Kirchmayr und Rachael Taylor gewannen ihre Partien hoch und so konnten die restlichen Matches geschenkt werden. Der GC am Reichswald siegte mit 5 zu 4 gegen den GC Augsburg.

Die Münchnerinnen freuten sich, sich zum zweiten Mal auf dem neuen Pokal verewigen zu können. Kapitän Christopher Gassner war stolz auf seine Damen: „Wenn jemand in vielen Jahren einmal die Sieger auf dem Pokal liest und uns dort zweimal in Folge findet, wird die Person denken, die müssen mal gut gewesen sein.“ Ein spezieller Dank ging auch an den GC Starnberg, der ein hervorragender Gastgeber war. Jede Mannschaft hatte auf der Range einen vorgesehenen Bereich der bereits mit Bällen bestückt war und auch der Platz war in einem sehr guten Zustand.

Die Mannschaften des GC Herzogenaurach und des GC Chieming schafften den Klassenerhalt nicht und rutschen somit im nächsten Jahr in die Klasse 2.

Was denken Sie?