Club St. Leon-Rot feiert Club-Partnerschaft

Der im vergangenen Herbst ins Leben gerufene Zusammenschluss »Gilmore Partnerclubs« feierte mit einem Turnier zwischen der AK-14-Mannschaft des Golf Club St. Leon-Rot und einer Auswahl der fünf Golfclubs aus der Region das erste gemeinsame Jahr dieses Verbundes. Der Zusammenschluss der sechs Clubs hat sich unter anderem zum Ziel gesetzt, mehr Jugendliche im Alter von sechs bis 14 Jahren für das Golfspiel zu gewinnen. Ein Bestreben, das durchaus von Erfolg gekrönt war, denn über alle Clubs hinweg fingen in diesem Jahr rund 100 Jugendliche mit dem Golfsport an. 

Beim Turnier, bei dem zehn Vierer- und zwanzig Einzelmatches im Matchplay-Format ausgetragen wurden, ging es in allererster Linie darum, den teilnehmenden Jugendlichen Freude am Wettkampf und am gemeinsamen Spiel zu vermitteln, ohne dabei den Spaß zu vernachlässigen. Zudem gaben die Partien, die im Übrigen die St. Leon-Roter mit 19 zu 11 gewannen, den Coaches auch noch den einen oder anderen Fingerzeig für die kommende Saison.

»Wir freuen uns, dass der Verbund »Gilmore Partnerclubs« schon im ersten Jahr gute Ergebnisse geliefert hat. So wurden Vorbehalte und Barrieren abgebaut, Trainingspläne abgestimmt und koordiniert. Alles Maßnahmen, die in den kommenden Jahren Früchte tragen werden. Ganz besonders freuen wir uns aber darüber, dass durch die von uns gemeinsam eingeleiteten Maßnahmen schon so viele junge Menschen nicht nur mit dem Golfen begonnen haben, sondern auch im nächsten Jahr noch mit dabei sind«, sagt Marc Dehoust, Leistungssportkoordinator des Golf Club St. Leon-Rot, in dem die Fäden dieses Verbundes zusammenlaufen. Und er ergänzt: »Auch 2014 werden wir viel unternehmen, um junge Menschen für den Golfsport zu gewinnen. Gleichzeitig soll die Kooperation zwischen den Clubs weiter verstärkt werden. Für die vertrauensvolle Zusammenarbeit bedanken wir uns ganz ausdrücklich bei allen Verantwortlichen der teilnehmen Clubs«, so Dehoust. 

Über die Gilmore Partnerclubs

Die Kooperation »Gilmore Partnerclubkonzept«, benannt nach dem Maskottchen der St. Leon-Roter Golfjugend, besteht aus den Clubs GC Bruchsal, GC Sinsheim, Baden Golf & Country Club Tiefenbach, GC Rheintal Oftersheim und GC Hohenhardter Hof Wiesloch-Baiertal sowie dem Golf Club St. Leon-Rot und wurde im Herbst 2012 unter Federführung des Golf Club St. Leon-Rot ins Leben gerufen. Vordringliches Ziel ist es, Kinder und Jugendliche der umliegenden Schulen und Gemeinden für den Golfsport zu gewinnen und so die Gesamtzahl der Golf spielenden Kinder und Jugendlichen in Nordbaden weiter zu erhöhen. Durch Sichtungstage und Schulsichtungen im Sportunterricht fanden viele Kinder den Weg in das Jugendtrainingsprogramm der Gilmore Partnerclubs und sorgen so dafür, dass auch in Zukunft die Jugendabteilungen der jeweiligen Clubs den nötigen Nachwuchs bekommen. Zudem wurden durch ein gemeinsames Turnier- und Campangebot die Trainings- und Wettspielmöglichkeiten für alle Kinder und Jugendlichen der Clubs in den Ferien und während der Schulzeit erhöht und attraktiver gemacht. In Zukunft wird das gemeinsame Trainingsangebot mit zusätzlichen Coaches weiter ausgebaut. 

Was denken Sie?