Benefiz-Golf für Hochwasser-Opfer

Die Teilnehmer des Hartl Resort Champions Race powered by Nintendo unterstützen nicht nur die Stiftung Deutsche Sporthilfe, sondern spontan auch die Familie eines Hochwasser-Geschädigten.

Golfen und damit junge Spitzensportler und  Kinder in Deutschland unterstützen: Dies war eigentlich die Intension des dritten Champions Race powered by Nintendo, welches Mitte Juni im Hartl Resort in Bad Griesbach ausgetragen wurde. Doch aus aktuellem Anlass – der Hochwasserkatastrophe in Deggendorf – wurde eine weitere Großspende vergeben.

Bei herrlichem Wetter spielten Mitte Juni die Teilnehmer – insgesamt 23 Teams waren am Start – unter der Leitung prominenter Sportler um den Sieg beim Turnier und darum, dass möglichst viel Geld in die Kasse der beiden Stiftungen kommt. In diesem Jahr schlugen unter anderem die Ex-Fußballer Uwe Bein, Jörn Andersen, Hockey-Ass Natascha Keller, Handball-Ex-Weltmeister Kurt Klühspies und Skisprung-Bundestrainer Werner Schuster als Team Captains ab und stellten sich damit in den Dienst der guten Sache. Sehr erfolgreich, wie die abendliche Feier mit Spendenübergabe im Anschluss an das Turnier zeigte. So konnte der Stiftung Deutsche Sporthilfe, neuer Kooperationspartner des Hartl Resorts, ein Scheck in Höhe von 20.000 Euro überreicht werden, der gleiche Betrag ging an die  Stiftung“Fit4future“ von Dr. Hans-Dieter Cleven. „Fit4future“ fördert Sport und Bewegung an über 500 Schulen in Deutschland und der Schweiz. Unterstützt wird das Stiftungsprojekt von Werner Klatten, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Stiftung Deutsche Sporthilfe, der im Rahmen des Galaabends von Dr. Cleven den „Fit4future“ Ehrenaward verliehen bekam.

Finanzielle Hilfe wurde an diesem Tag aber nicht nur Kindern zuteil, sondern auch schnell und unbürokratisch der Familie eines Auszubildenden im Hartl Resort. Deren Anwesen in Fischerdorf (Landkreis Deggendorf) war Anfang Juni komplett von den Hochwasser-Massen überflutet worden und muss voraussichtlich abgerissen werden. Die Cleven-Stiftung überweist nun 20.000 Euro an die Familie, um deren Neustart zu erleichtern.

„Wir freuen uns, dass wir den Stiftungen mit unseren Spenden helfen konnten, ihre Projekte weiter fortzusetzen“, so Volker Schwartz, CEO des Hartl Resorts und fügt an: „Dass die Cleven-Stiftung der Familie unseres Mitarbeiters, die vom Hochwasser so massiv betroffen war, darüber hinaus so spontan helfen konnte, war eine großartige Sache. Wir danken allen, die zum Gelingen des Turniers beigetragen haben, insbesondere all jenen, die mit ihren Spenden die Unterstützung der Cleven-Stiftung und der Stiftung Deutsche Sporthilfe ermöglichten.“

Sieger des diesjährigen Champions Race powered by Nintendo wurde das Team Fußball 1, das in der Besetzung Jörn Andersen (Ex Bundesliga-Torschützenkönig), Bernhard Fleischmann, Frank Müller und Volker Schwartz mit 75 Bruttopunkten ins Clubhaus kam. Rang zwei ging an das von Kurt Klühspies angeführte Team Handball (71 Zähler) und Platz drei an das Team Leichtathletik (69 Bruttopunkte).

Was denken Sie?