Bayrischer Golfverband zieht Bilanz

Zum Ende der Saison 2014 blickt die Geschäftsführerin des Bayrischen Golfverbandes (BGV), Heidrun Klump, auf eines der erfolgreichsten Sportjahre. „Die bayerischen Golfer und Golferinnen aller Altersklassen haben dieses Jahr herausragende Leistungen auf nationaler und internationaler Ebene erzielt. Darauf sind wir, Seitens des BGV, natürlich besonders stolz.“

Zehn Medaillien

Zehn Medaillen, davon vier Titel bei nationalen Meisterschaften und neun Medaillen, davon ebenso vier Titel auf Internationalen Events konnte Bayern in 2014 verbuchen.
Besonders erfreulich waren dabei die vier Titel bei den Deutschen Meisterschaften. Alexander Koller vom GC München Eichenried wurde Deutscher Meister der Jungsenioren, Moritz Lammel (GC München Eichenried) wurde Deutscher Meister der AK 14, Michael HIrmer (GC am Reichswald) siegte nicht nur in der AK 18, sondern sicherte sich auch den Jugendmeistertitel. Bei den Mädchen wurde Eva-Lucia Lindner (1. GC Fürth) Deutsche Meisterin der AK 14 vor Nina Lang (GC am Reichswald). Nicht ganz zum Titel, aber immerhin zu einem sehr guten zweiten Platz, reichte es für Sarina Schmidt (GC München Valley) in der AK 16.

Auch international regnete es für bayerische Spieler Titel. Alexander Koller sicherte sich nach der Deutschen Meisterschaft auch den Europameistertitel der Jungsenioren. Klaus Dittrich (GC Herzogenaurach) entschied die Premiere der IAM der Senioren für sich. Zum Ende des Jahres gab es dann noch einen bayerischen Doppelerfolg bei der Evolve Spanish Junior Championship. Franziska Bremm (1. GC Fürth) und Leon Baader (GC Wörthsee) freuten sich über ihren ersten internationalen Titel.

Wichtiger Maßstab der Verbände untereinander ist jedes Jahr der Mädchen- und Jungen- Länderpokal, der Vergleichskampf der einzelnen Landesgolfverbände untereinander. Nach dem Doppelsieg im Jahr 2013 erzielten die bayerischen Mädchen und Jungen um BGV-Landestrainer Igor Arendt auch 2014 wieder einen Doppelsieg.

Jonas Liebich vom GC Olching/Wittelsbacher GC hatte dieses Jahr die Ehre am ersten Golfturnier der Youth Olympic Games in Nanjing teilnehmen zu dürfen und belegte einen hervorragenden sechsten Platz in der Einzelwertung.
„Die Erfolge, insbesondere der letzten Jahre, geben uns das Gefühl, dass wir mit unserer Jugend- und
Nachwuchsförderung auf dem richtigen Weg sind“, resümierte Heidrun Klump.

Was denken Sie?