Bayerischen Meisterschaften der Senioren

Auf der Parkanlage des GC Schloß Maxlrain spielten am vergangenen Wochenende bei nahezu tropischen Temperaturen die besten Seniorinnen und Senioren um die Bayerische Meisterschaft der Senioren/-innen.

Bei den Herren ging der beste Spieler (HCP + 0,1) Klaus Dittrich vom GC Herzogenaurach mit einem Schlag Rückstand in die zweite Runde. Peter Beier aus dem GC Schloß Egamting hatte sich mit einer 75-er Runde am Samstag die Führung erspielt. Der Egamtinger konnte jedoch nicht mehr an seine Leistung vom Vortag anknüpfen und fiel mit 85 Schlägen zurück. Klaus Dittrich spielte nach 76 Schlägen am Samstag auch in Runde zwei routiniert. 78 Schläge reichten dem Franken zum Sieg bei den Herren. Die Silbermedaille erspielte sich nach Runden von 81 und 75 Schlägen Benno Wimmer vom GC Gäuboden. Manfred Magerl aus dem GC Olching wurde dritter (78 und 80 Schläge).

Deutlicher sah es bei den Damen aus. Tessa Oldenbourg aus dem GC Wörthsee gelang ein Start-Ziel- Sieg. Mit Runden von 81 und 80 Schlägen spielte sie sich mit 11 Schlägen Vorsprung locker zum Sieg. Platz zwei ging an Hermine Jardin (GC Wörthsee) nach Runden von 88 und 84 Schlägen. Angelica Bergengruen (GC Beuerberg) wurde mit 83 und 90 Schlägen dritte.

In der Wertung der Supersenioren ab 60 Jahren bei den Damen und ab 65 Jahren bei den Herren gewannen Hermine Jardin vom GC Wörthsee und Benno Wimmer vom GC Gäuboden.

Was denken Sie?