6. Golf Charity mit Rekordergebnis

 

Bei der 6. Golf Charity der INITIATIVE DO IT e.V. wurden 70.000 Euro zugunsten Schwacher, Bedürftiger und in Not Geratener erputtet. Bereits zum sechsten Mal lud die INITIATIVE DO IT e.V. zur jährlich stattfindenden Golf Charity, unter der Schirmherrschaft des Präsidenten des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, in den wunderschönen Golfclub Wörthsee ein.

Der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes Georg Fahrenschon (Schirmherr), Ottmar Flach (Vorstandsvorsitzender der INITIATIVE DO IT e.V.) und Stefan Denk (Partner der ALR Treuhand GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft) luden zum Benefiz-Golfturnier ein und dankten allen Spendern und Sponsoren für die großzügige Unterstützung.

70.000 Euro Reinerlös für Menschen in sozialer Notlage freuen.

Dieser Betrag kommt den Hilfebedürftigen über die Projekte „Herrschinger Tafel“, „Eine bessere Basis für Schüler“, „Kinder in Nepal“, „Förderung von Ganztagsklassen“ und dem Forschungs­zentrum für krebskranke Kinder an der Uniklinik München zu Gute.

112 Golfbegeisterte gingen nach einem herzhaften „Golf goes Paradise Frühstück“ gestärkt, bei besten äußeren Bedingungen an den Start, um für den guten Zweck abzuschlagen.

Gespielt wurde erneut ein Texas Scramble auf den bestens gepflegten Fairways und sportlichen Penn-A4-Greens des Golfclub Wörthsee. 28 Flights gingen um 10.30 Uhr an den Start. Die Teilnehmer kamen aus 36 verschiedenen Golfclubs, was für die sofortige Kommunikation auf der Runde sehr förderlich war.

Netto-Sieger wurde mit 62 Punkten der Flight: Dr. Manfred Holz (Bella Vista Golfpark), Christian-Carl Schmitt (Golf Range Augsburg), Gustl Schönfelder (GC Laineck-Bayreuth) und Dr. Ulrich Saring (VcG).

Der Sonderpreis Nearest-to-the Pin(guin) ging bei den Damen an Denise Rose vom GC Schloss Maxlrain und bei den Herren an Ernst Maier vom gastgebenden GC Wörthsee.

„Die Schirmherrschaft für dieses Charity Event habe ich sehr gern übernommen. Die Arbeit der INITIATIVE DO IT e.V. ist ein wunderbares Gegengewicht zur staatlichen Unterstützung, denn der Staat ist auf solche Hilfen angewiesen. Auch im kommenden Jahr übernehme ich die Schirmherrschaft wieder sehr gern“, kommentierte Georg Fahrenschon.

 

Über INITIATIVE DO IT e.V.

Schwache, Bedürftige und in Not Geratene – wir wollen Mitmenschen in solchen Situationen helfen! In Anbetracht leerer öffentlicher Kassen wird Eigeninitiative immer notwendiger.

Deshalb haben wir die INITIATIVE DO IT e.V. gestartet. Wir wollen zielorientiert in unserer direkten Umgebung, national und auch international eine „helfende Hand“ sein. Um Hilfsprojekte erfolgreich zu realisieren, ist neben dem persönlichen Einsatz auch eine tragfähige finanzielle Grundlage notwendig. Deshalb sucht die INITIATIVE Mitglieder, Spender und Helfer. Auch Sie können unterstützen. Jeder Beitrag zählt.

 

Was denken Sie?