Neue Amateurgolf-Turnierserie für Berlin-Brandenburg

Für alle Amateur-Golfer aus Berlin und dem Brandenburger Umland, die gerne bei vorgabewirksamen 9-Loch-Turnieren teilnehmen, gibt es in diesem Jahr eine neue Turnierserie. 

Im Sommer 2016 wird erstmals die neue Turnierserie OPEN GOLF TOUR ausgetragen. 7 regionale Golfclubs laden zu insgesamt 7 Spieltagen, an 7 aufeinander folgenden Wochenenden ein. Jeder Spieltag ist dabei ein eigenständiges, vorgabewirksames 9-Loch-Turnier inklusive Ehrung der Tagessieger mit Sachpreisen und Urkunden. Nach diesen 7 Turnierspieltagen folgt ein großes Finale der Besten in der Brutto- und in 3 Nettoklassen sowie die Vergabe der begehrten Sieger-Trophäen und die Verleihung des Sieger-Titels „Best of Berlin-Brandenburg 2016“ im 5-Sterne Luxus-Resort A-ROSA Scharmützelsee in Bad Saarow.

7 Spieltage in 7 Golfclubs

Diese neue Turnierserie für Damen und Herren mit Amateurstatus, ist offen für alle zu Turnierbeginn mindestens volljährigen Golfspieler, die dem DGV oder einem angeschlossenen Verein mit deutscher Handicap-Führung angehören. An 7 Terminen (2 x freitags und 5 x samstags) zwischen dem 17. Juni und 30. Juli 2016 stehen 7 Turnierspieltage in Berlin-Brandenburger Golfclubs zur Wahl. Gestartet wird die Tour im historischen Berliner Golf Club Gatow, danach geht es weiter über Golf in Wall, Golf Resort Semlin am See, Golf Resort Berlin Pankow, Golf Club Groß Kienitz, Märkischer Golfclub Potsdam und Golf- und Country-Club Seddiner See. Im Falle einer Qualifikation für das Finale, spielt der dazu geladene Teilnehmer nach Übernachtung, Wellness und Essen, im 5-Sterne Luxus-Resort A-ROSA am Scharmützelsee in Bad Saarow, am 11. September auf dem Arnold-Palmer-Platz um den Gesamtsieg in seiner Klasse.

Bei der OPEN GOLF TOUR können zwar auch nur einzelne Turnierspieltage gespielt werden, es müssen allerdings mindestens 3 Spieltage absolviert werden, um in die Final-Qualifikation zu kommen. In mindestens 3 unterschiedlichen Golfclubs innerhalb der 7 Wochen muss ein Spieler also sein Können unter Beweis stellen, um für die Final-Qualifikation berücksichtigt zu werden. Der Clou: Ein Spieler kann insgesamt an bis zu 7 Spieltagen starten, es werden aber nur seine besten 3 Ergebnisse für die Final-Qualifikation gewertet. 7 Chancen also, von denen nur seine besten 3 für die Teilnahme am Finalturnier zählen! Offene Amateurgolf-Turnierserie für die Hauptstadt und Umland Für Golfbegeisterte aus der Hauptstadt und dem Umland ist die Turnierserie eine gute Möglichkeit, die umliegenden Golfclubs und ihre Spieler kennenzulernen: „Rund um Berlin gibt es viel tolle Golfanlagen. Wir wollen unsere Teilnehmer aus der Comfort-Zone Heimatplatz herausholen und sie bewegen, sich die anderen regionalen Clubs anzusehen“ sagt Michele Ausonio von TopMotion Sports, Veranstalter der OPEN GOLF TOUR, über das Event-Konzept. „Durch den offenen Spielmodus der Serie, partizipieren auch die teilnehmenden Golfclubs von Besuchen neuer Gäste aus der Region“ führt er fort.

golfball-opengolftour

Veranstalter TopMotion Sports aus Berlin möchte seiner Turnierserie bewusst einen sportlichen Charakter verleihen: „Es ist schon eine spannende Herausforderung, einen guten Score auf 9 Löchern zu erspielen, von Anfang bis Ende voll da zu sein und konzentriert zu agieren“, meint Veranstalter Ausonio, „aber an mindestens 2 Turniertagen auf den Heimvorteil zu verzichten, ist sportlich!“ Nur die 12 besten Spieler der Tour (die 3 besten Brutto-Spieler und jeweils 3 Nettosieger aus 3 Hcp-Klassen) dürfen nach kostenloser Übernachtung, Wellness und gutem Essen im Finale am 11. September im A-ROSA um die mit hochwertigen Sachpreisen dotierten Sieger-Trophäen und den begehrten Titel „Best of Berlin-Brandenburg 2016“ spielen. Gestartet wird in 4er Flights nach 3 Klassen: A (Hcp 0-9), B (Hcp 10-18) und C (Hcp 19-36). Spieler mit höherem Handicap als 36 dürfen zwar teilnehmen, werden aber wie Hcp 36 gewertet. „So möchten wir vermeiden, dass Handicap-Schoner die Tages-Nettosiege abräumen und außerdem den sportlichen Charakter der OPEN GOLF TOUR unterstreichen“ erklärt Michele Ausonio. Mehr spielen, mehr sparen Die Meldegebühr für einen Spieltag beträgt 55 Euro und ermäßigt sich bei Online-Buchung mehrerer Spieltage. In der Meldegebühr enthalten sind neben dem Startgeld und einem 2-Euro-Charityanteil auch Teegeschenke und Rundenverpflegung. Eine Anmeldung für einzelne Turnier-Spieltage kann auch im jeweiligen Golfclub erfolgen, denn die Spieltage sind Bestandteil des offiziellen Turnierkalenders der teilnehmenden Golfclubs. Die Online-Anmeldung wird ab dem 31. März möglich sein.

Was denken Sie?