Golfresort A-ROSA Scharmützelsee bleibt Heimat der GOFUS

Es ist das Jahr der Jubiläen: Die GOFUS gibt es inzwischen seit 15 Jahren, und die GOFUS-Initiative PLATZ DA! wurde dieses Jahr zehn. Seit zehn Jahren gibt es auch den A-ROSA Golf Club in Bad Saarow und genauso lange ist das Golfresort A-ROSA Scharmützelsee,  vor den Toren von Berlin, auch die Golfheimat der GOFUS.

Wie tief die Verbindung zwischen den GOFUS und dem Golfresort A-ROSA Scharmützelsee  ist, zeigten die gemeinsamen Aktivitäten anlässlich der Ryder Cup Bewerbung im vergangenen Jahr: Die GOFUS kämpften unter dem Slogan: „Über 500 Mitglieder stehen wie ein Mann hinter der Bewerbung“ für den deutschen Austragungsort am Scharmützelsee.

Golfresort A-ROSA Scharmützelsee überzeugt mit Herzlichkeit

Anlässlich des Pokalfinals trafen sich heute A-ROSA Golfdirektorin und Clubpräsidentin Vanessa Herbon und GOFUS-Präsident und BVB-Stationsprecher Norbert Dickel in Berlin, um die Partnerschaft um zehn weitere Jahre zu verlängern. „Das A-ROSA und die GOFUS gehören einfach zusammen! Die herausragenden Plätze, die Professionalität und vor allem die Herzlichkeit sind überwältigend“ so Fußballer Norbert Dickel.

Der Faldo Course Berlin des A-ROSA Scharmützelsee. Foto: pr.

Der Faldo Course Berlin des A-ROSA Scharmützelsee. Foto: pr.

Vanessa Herbon Golfresort A-ROSA Scharmützelsee: „Die GOFUS sind für uns etwas ganz Besonderes. Es ist für uns als eines der besten Golfresorts Deutschlands Anliegen und Ehre zugleich, die Heimat von solch prominenten Sportlern zu sein. Auf der einen Seite steht natürlich das gemeinnützige Engagement mit dem Bau von über 120 Spiel- und Bolzplätzen. Auf der anderen Seite sind es insbesondere die Mitglieder an sich, die uns Jahr für Jahr begeistern.“ Das jährliche Abschlussturnier, die GOFUS Masters, gehöre bei den Mitarbeitern zum absoluten Saison-Highlight. Jeder wolle dort mitwirken und inzwischen werde gelost, wer bei dem Event mitarbeiten darf. Das sei wirklich außergewöhnlich und zeige, wie tief die Verbindung geworden sei.

Der Vertrag wurde übrigens vor dem Olympia Stadion unterzeichnet. An dem Ort, wo Norbert Dickel 1989 zum „Held von Berlin“ wurde. Einen passenderen Ort gibt es nicht. Und er wurde von den beiden Verantwortlichen unterschrieben, die schon vor zehn Jahren die Kooperation aushandelten. Das nennt man wohl Kontinuität.

Über das Golfresort A-ROSA Scharmützelsee:

Das A-ROSA Scharmützelsee in Bad Saarow wurde im Juni 2004 eröffnet. Nur eine Autostunde von Berlin entfernt, liegt das Resort in einem weitläufigen Parkareal mit altem Baumbestand direkt am See. Wohlfühlstunden im SPA, sportliche Herausforderungen beim Golf, Tennis oder auf dem Wasser, ein vielseitiges Freizeit- und Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein – das A-ROSA Scharmützelsee bietet Raum für große Urlaubsgefühle. Und die drei Restaurants des Resorts vereinen abwechslungsreiche Gaumenfreuden mit herrlichen Ausblicken in die Natur.

Das Resort bietet für Golfer jeder Spielstärke Angebote: Die drei resorteigenen 18-Loch-Meisterschaftsplätze, die A-ROSA Golfschule, zwei Driving Ranges und ein 9-Loch-Kurzplatz bieten viel Abwechslung in landschaftlich reizvoller Umgebung. Die Entscheidung der deutschen Golfbranche, mit dem A-ROSA Resort ins Rennen um die Austragung des Ryder Cup 2022 zu gehen, unterstrich erneut die hohe Qualität und Besonderheit des Golfresorts.

Was denken Sie?