Abschluss der Golfsaison im A-Rosa Ressort

Vom 4. bis 6. Oktober wurde das große Finale der Turnierserie für dieses Jahr im A-ROSA Scharmützelsee gefeiert. Fest steht bereits jetzt: In 2014 wird die A-ROSA Golf Trophy in die nächste Runde gehen und zum dritten Mal in allen vier A-ROSA Resorts Halt machen.

Nicht nur die Wetterlage zeigte sich von ihrer sonnigsten Seite, auch die Stimmung unter den Teilnehmern war mehr als grandios: Am vergangenen Wochenende kämpften alle Finalisten, die sich über den Sommer hinweg bei den vier Einzelturnieren in den A-ROSA Resorts Travemünde, Scharmützelsee, Kitzbühel und Sylt qualifiziert hatten, um den Siegertitel der A-ROSA Golf Trophy 2013. Hierfür waren sie extra aus nah und fern angereist – so kamen die Golfbegeisterten aus ganz Deutschland genauso wie aus Holland oder der Schweiz. Bei goldenem Herbstlicht und in der wunderbaren Natur des Scharmützelsees trafen sich alle Netto-Sieger der Vorrunden und stellten noch einmal ihr Können unter Beweis. Denn: Der Faldo Course am A-ROSA Scharmützelsee gilt als einer der schwierigsten Plätze – und an diesem Wochenende ist  er seinem Ruf durch hohe Roughs und pfeilschnelle Grüns gerecht geworden, so dass jeder Schlag sitzen musste.

Am besten meisterten Falk Schäfer und Christina Höfer vom GC Zwickau die Herausforderungen und sind mit 48 Nettopunkten die glücklichen Endsieger der A-ROSA Golf Trophy 2013. Sie konnten den Hauptpreis entgegennehmen und freuten sich über zwei Startplätze für das Pro-Am-Turnier der BMW International Open 2014 im Golfclub Lärchenhof.

Als Bruttogewinner gingen Vater und Sohn, Dr. Gerhard und Lars Brandt, mit 32 Brutto Punkten hervor. Sie sind große A-ROSA Golf Trophy Fans und nahmen in diesem Jahr bereits an zwei Qualifikationsturnieren teil. Bald haben sie Gelegenheit, erneut die Koffer zu packen – sie sind eingeladen, für ein Wochenende in ein Hotel der Giardino Group in die Schweiz zu reisen.

„Diese drei Tage fühlten sich an wie ein Treffen einer großen Familie“, so Vanessa Herbon, A-ROSA Direktorin Golf & Sport. „Alle Teilnehmer verbrachten die Zeit auf dem Grün und darüber hinaus im harmonischen, fröhlich-vertrauten Miteinander.“

Bei dem hohen sportlichen Engagement der Golfer war es Ehrgeiz des A-ROSA Teams, die Spieler rundum zu betreuen, zu verwöhnen und ihnen alle Wünsche von den Augen abzulesen. So durfte auch die kulinarische Seite an diesem Wochenende nicht zu kurz kommen. Am Samstagabend traf die Gruppe erneut zusammen, um gemeinsam bei einem exklusiven Champagnerempfang den Abschluss der Turnierserie in festlichem Rahmen zu feiern. Anschließend lud Matthias Rösch, Küchenchef der „Villa am See“ und Brandenburgs Meisterkoch, zum feierlichen und exquisiten Vier-Gang-Menu an einer langen Tafel. Als einer der Höhepunkte folgten die Siegerehrung und Auszeichnung der besten Spieler. Im Verlauf des Abends kamen Whiskyliebhaber dann bei einem Tasting von Johnnie Walker voll auf ihre Kosten und konnten verschiedenste Sorten ausprobieren.

Ein weiteres Highlight und mit Spannung erwartet wurde die Verlosung, bei der eine Reise mit der MS EUROPA 2 durch den Persischen Golf inklusive Flug nach Dubai für zwei Personen auf dem Programm stand. Dieser Hauptpreis wurde von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten zur Verfügung gestellt. Die Rolle der „Glücksfee“ übernahm mit großem Einsatz Matthias Rösch. Das Los fiel auf Hannelore Nagel, eine Teilnehmerin des Turniers auf Sylt. Sie wurde noch am Abend telefonisch beglückwünscht und freute sich riesig nicht nur über die frohe Mitteilung, sondern natürlich auch auf die anstehende Kreuzfahrt.

 

Was denken Sie?