Fröhlich-bunter Präsidentencup – Natur als Vorbild

Der diesjährige Präsidentencup soll durch eine Sonderwertung getoppt werden. Nicht Brutto und nicht Netto zählen dabei, sondern drei GolferInnen mit fröhlich-bunten Outfits sollen die Gewinner sein. „Jetzt knallt er ganz durch!“, werden sich einige an den Kopf fassen. Aber für mehr „buntes Golf“ nehme ich solch Vorurteil als Kompliment.

Jedes Jahr schenkt uns die Natur durch ihre Vielfarbigkeit Fröhlichkeit. Immer wenn im Frühling das erste Grün an den Bäumen sprießt, Raps und Weißdorn, Wildkirschen und Mirabellen, Butterblumen und Osterglocken auf und rund um den Golfplatz blühen, dann geht das Herz auf. Da kommt Freude auf, dann weiß man, die Golfsaison hat begonnen. Auch der Herbst mit seinen farbenprächtigen Indianersommern tut den Augen wohl, auch wenn dadurch das Ende der Saison ankündigt wird. Aber anstatt diese bunten Naturgrüße zu erwidern, kommen viele GolferInnen in seriösem Outfit. Zwar gibt es einige, die sich trauen, aber hinter vorgehaltener Hand werden sie belächelt, insgeheim vielleicht bewundert.

Neulich war ich bei all4golf in Hannover. Da stand ich zwischen den Herrenhosen und hatte meine künftige Albertohose, knallrot, in der Hand, als mich ein älterer Herr von der Seite wehmütig ansprach: „Solch eine möchte ich auch mal tragen!“ „Kommt gar nicht in Frage!“, tönte eine weibliche Stimme hinter einem Kleiderständer mit bunten Damenhosen. „Warum nicht“, fragte ich den Kleiderständer, „damit sähe ihr Mann doch auch gut aus. Und noch ein bunter Pulli dazu wäre perfekt!“ Meine Erwiderung zauberte die Frau hinter dem Kleiderständer hervor. Sie sah einen fast Gleichaltrigen. Da huschte ein Lächeln über ihr Gesicht und sie sagte ihrem Lieblingsgolfer: „Nun zieh die Hose schon mal an!“ Und er bekam sie. Diese Begegnung machte mich glücklich. Das war der Initialzünder für die Idee, den Präsidentencup durch den Sonderwettbewerb zu toppen.

Erlaubt ist alle Golfkleidung, die golfschicklich vielfarbig ist. No’s sind Jeans, Tangas und Spaghettiträger. Und – von Kopf bis Fuß gibt es unglaublich viele Variationsmöglichkeiten. Wer ohnehin plant, sich neue Schuhe, Hosen, Pullis oder …, oder zu kaufen, sollte an den Sonderwettbewerb „Mut zur Farbe“ des Präsidentencups am 14. August denken.

Euer Friedrich Schröder

P.S.: Anregungen gibt es im jüngsten Golf Magazin, die Markenführer für Golfkleidung wirken eher bieder, LoudMouth hat die größte Auswahl und bei Vögele etwa werden Mann und Frau auch fündig.