Audi quattro Cup in Deutschland entschieden

129 Turniere zwischen Nordseeküste und Alpen und als Krönung ein spannendes Finale der besten Amateurgolfer Deutschlands im Frankfurter Golfclub: Der Audi quattro Cup 2011, an dem gut 13.000 Spieler teilnahmen, ist entschieden. Zwei Zweier-Teams werden die deutschen Farben im November beim Weltfinale im chinesischen Shenzhen vertreten.

Seit Beginn der Woche hatten die Finalisten im Frankfurter Golfclub um den Deutschland-Sieg und die damit verbundene Teilnahme am Weltfinale gespielt, das von 7. bis 11. November vor den Toren der chinesischen Metropole Shenzhen ausgetragen wird. Dann stand fest: Armin Rapp und Günther Volmer (Golfclub Rottbach, Autohaus Hecht) sowie Hans Felber und Johann Heinzlmair (Golfclub Gerolsbach, Autohaus Stiglmayr) werden die deutschen Farben in Asien vertreten.

„Mehr als 13.000 Teilnehmer haben im Zeichen der Vier Ringe Golf gespielt – das ist erneut ein Spitzenwert und zeigt, wie beliebt die Serie auch in ihrer 21. Saison ist. Jetzt freuen wir uns auf den Showdown in China, wo sich die besten Spieler aus aller Welt treffen“, so Hans-Peter Kleebinder, Leiter Marketing bei Audi Deutschland.

Was denken Sie?