Promiauftakt bei den UniCredit Ladies German Open

Die Promis hatten am Mittwoch die Ehre bei den UniCredit Ladies German Open presented by Audi im Golfpark Gut Häusern. Bayern-Präsident Uli Hoeneß („bitte nicht über Fußball reden“) beispielsweise versuchte den Champions-League-Frust auf den Fairways und Greens zu verarbeiten. Was gleich am Anfang gut gelang. Hoeneß (Handi­cap 23,0), im Flight mit Lokalmatadorin Martina Eberl und Dr. Theodor Weimer, Vorstandsspre­cher der HypoVereinsbank, schaffte gleich an der ersten Bahn (Par 4) ein Par – mit einem genialen 8-Meter-Put. Turnierpräsident Jürgen Danzmayr, Vorstandsmitglied HypoVereins­bank, schlug ebenso ab wie Ex-Titan Oliver Kahn, die Leinwandstars Heiner Lauterbach und Michael Roll, TV-Moderatorin Sonja Zietlow, Ex-Löwen-Manager Stefan Reuter und Barde Howard Carpendale. Howie, mit der australischen Proette Nikki Garrett im Flight, hatte be­sonderen Spaß am Spiel mit den Golf-Mädels. „Von den Damen kann man sich mehr ab­schauen, als von den Männern, weil sie einen langsameren Schwung drauf haben“, so Car­pendale, der gestand: „Ich spiele jetzt seit 40 Jahren Golf, aber den idealen Schwung habe ich noch nicht gefunden. Den werde ich auch nicht mehr finden in diesem Leben“.

Wollte nicht über Fußball reden: Uli-Hoeneß, hier mit Theodor-Weimer.

Unter den drei Siegerteams war auf Promiseiteam Ende nur Michael Roll zu finden, der zusammen mit Ursula Prinzessin von Hohenlohe, Thomas Linker und der Proette Pernilla Lindberg auf Platz 3 kam. Den zweiten Platz belegte Sophie Gustafson, einer der Stars dieser UniCredit Ladies German Open, mit Peter Buschbeck, Antoinette Hiebeler-Hasner und Rainer Diekmann. Als erste Siegerin der Turnierwoche konnte sich Caroline Romminger aus der Schweiz feiern lassen, die mit Dominik Terruhn, Sylvia Molitor und Stefan Innerhofer das beste Ergebnis erzielte.

 

Was denken Sie?