ProAm Turnie zum Auftakt der WINSTONgolf Senior Open

„Vom Winde verweht“ – nicht der legendäre Film ist gemeint, sondern die Flugbahn mancher Golfbälle im ProAm Turnier, das zum Auftakt der WINSTONgolf Senior Open 2015 am Donnerstag ausgetragen wurde. Die stürmischen Winde sorgten dafür, dass mancher Ball sein Ziel deutlich verfehlte. Oder lag es möglicherweise auch an der Nervosität der Amateurspieler, die an diesem Tag mit einem der Stars der European Senior Tour auf die Runde gehen konnten. Und die Professionals nahmen sich sehr viel Zeit um mit ihren Spielpartnern zu sprechen, ihnen Tipps zu geben – oder auch Bälle zu suchen. Natürlich nutzen die Profis das ProAm Turnier auch, um den Platz kennenzulernen und eine Trainingsrunde zu spielen. Ohne Ausnahme fanden alle nur lobende Worte für den Zustand des WINSTONopen Kurses. Unter anderem der Titelverteidiger Paul Wesselingh aus England: „Der Platz war schon letztes Jahr in einem ausgezeichneten Zustand und ich hatte mir nicht vorstellen können, dass er noch weiter verbessert wird. Aber das ist den Veranstaltern gelungen!“

Pech hatte Chris Williams. Dem Südafrikaner gelang auf Bahn sieben der perfekte Schlag mit dem er den Ball direkt in das Loch beförderte. Leider einen Tag zu früh denn am Freitag erhält der erste Spieler, der ein Ass spielt ein E-Bike von Hauptsponsor Kalkhoff. Im Vorjahr hatte Williams im Turnier ein Hole-in-One erzielt, aber am falschen Loch.

Auch wenn an diesem Tag der Spaß für alle klar im Vordergrund stand, gab es eine Wertung und einen Sieger. Der hieß am Ende Mark Mouland. Der Waliser erzielte mit seinem Team das sensationelle Ergebnis von 53 Nettoschlägen und siegte mit fünf Schlägen Vorsprung vor Paul Eales (England/58 Schläge). Platz drei belegte Anders Forsbrand aus Schweden der mit seinem Team 59 Schläge benötigte. Der Vorjahreszweite Philip Golding (England) folgte auf Rang vier.

 

Was denken Sie?