Offenes Titelrennen bei den Deutschen Meisterschaften

Vom 5. bis 8. September 2013 spielen die besten deutschen Golfspielerinnen und -spieler im GC Hardenberg in Niedersachsen die Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren aus. Mit von der Partie sind auch die beiden Vorjahressieger Karolin Lampert und Sebastian Schwind (beide GC St. Leon-Rot), die sich aber gegen starke Konkurrenz durchsetzen müssen.

Bei den Herren ist neben Titelverteidiger Schwind auch der Ranglisten-Sieger der KRAMSKI Deutschen Golf Liga (DGL), Ryan Lloyd (GC Domäne Niederreutin), mit von der Partie. Ebenso am Abschlag stehen Ausnahmetalent Dominic Foos (GC St. Leon-Rot), der mit +6,5 das stärkste Handicap aufweisen kann und Michael Hirmer (GC am Reichswald), der zuletzt als Zweitplatzierter bei den „British Boys“ international auf sich aufmerksam machen konnte. Auch einige Spieler des Golf Team Germany gehen mit guten Chancen an den Start, darunter Maximilian Röhrig (Frankfurter GC, +5,2) und Marcel Ohorn (GC Stolper Heide, +4,2).

Karolin Lampert. Foto: DGV:

Karolin Lampert. Foto: DGV:

Favoritin bei den Damen ist Titelverteidigerin Lampert. Nach einer sehr erfolgreichen Saison, die mit der Teilnahme und einer überzeugenden Leistung beim Junior Solheim Cup ihren Höhepunkt fand, wird sie mit viel Selbstbewusstsein nach Niedersachen reisen. Aber auch die frisch gebackene Deutsche Jugendmeisterin Amina Wolf (Frankfurter GC) und die Golf Team Germany-Spielerinnen Olivia Cowan (GC Barbarossa) und Franziska Friedrich (GC Abenberg) machen sich berechtigte Hoffnungen auf eine Platzierung auf dem Treppchen.

Insgesamt nehmen 30 Damen und 68 Herren auf der Anlage des GC Hardenberg am Titelrennen teil. Im Zählspielmodus werden sie über die ersten drei Tage um den Einzug in die Finalrunde am Sonntag kämpfen. Nur die besten 36 Herren und alle Schlaggleichen, sowie 24 Damen und alle Schlaggleichen werden dann die vierte Runde über 18 Löcher bestreiten. Am Sonntag werden dann die Deutsche Meisterin 2013 und der Deutscher Meister 2013 gekrönt.

Was denken Sie?