NBBL-Team beendet Hauptrunde mit klarem Sieg (Update)

Im letzten Spiel der NBBL-Hauptrunde setzte sich das U19-Team von Marius Huth sehr deutlich mit 105:25 gegen den MBC durch. In den Playoffs geht es nun gegen Bremerhaven. Am letzten Spieltag der Hauptrunde war Tabellenschlusslicht MBC bei ALBA zu Gast. Berlin-Trainer Huth startete mit Fülle, Herwig, Peric, Schumann und Müller in die Partie, achtete aber von Anfang an darauf, dass alle zwölf Spieler ihre Einsatzzeit bekommen. ALBA fing gut und schon schnell war deutlich, dass die Gäste auch in ihrem letzten Saisonspiel nicht den erhofften ersten Sieg einfahren würden können. Zu deutlich waren die Unterschiede zwischen den beiden Teams. ALBA hatte über den Spielverlauf 90 Wurfversuche, MBC derer nur 54. Das erste Viertel konnten die Gastgeber schnell für sich entscheiden (28:9), das folgende Viertel sogar noch deutlicher mit 32:7. Alle ALBA-Akteure punkteten, auf Seiten der Gäste erwischte lediglich Johannes Langer einen guten Tag und sicherte sich immer wieder Offensivrebounds und einfach Punkte (10 Pkt., 8 Rebounds). So nahm das Spiel seinen nicht besonders aufregenden Verlauf und endete schließlich mit 105:25 für ALBA. Statistik >>

Trotz des Sieges gehen die Albatrosse nur als Zweitplatzierter der Divison Nordost (hinter dem Ersten Jena) in die Playoffs. ALBA trifft in der ersten Playoff-Runde auf Bremerhaven (3. Platz Division Nordwest). In den NBBL-Playoffs gilt, es drei Runden im Modus „best of three“ (Heimrecht im ersten und ggf. dritten Spiel hat die Mannschaft mit dem besseren Tabellenplatz aus der Vorrunde) zu überstehen, um sich für das TOP4-Turnier in Ludwigsburg zu qualifizieren (14. und 15. Mai 2011). In jedem Fall findet das erste ALBA-Heimspiel am Sonntag, den 13.3. um 15 Uhr in der Max-Schmeling-Halle A statt. Eine Woche später muss das Team von Marius Huth dann auswärts antreten. Sollte ein drittes Spiel notwendig werden, findet dies am 27.3. wieder in Berlin statt.