Nachwuchs des Golf Team Germany fit für 2017

Was Sandra Gal, Caroline Masson, Martin Kaymer und Alex Cejka im August in Rio erlebt haben, das wollen auch die jetzt vom Deutschen Golf Verband für das Golf Team German (GTG) nominierten Amateur-Nachwuchskräfte langfristig schaffen. Im Januar 2017 erfolgt dann die Nominierung der Tourspieler für das Golf Team Germany.

Im Amateurbereich des National Team Germany (NTG) wird auf Beständigkeit gesetzt. Mit Raphael Geißler (GC St. Leon-Rot), Thomas Rosenmüller (GC München Eichenried), Christopher „Hurly“ Long, Jeremy Paul und Yannik Paul (alle GC Mannheim-Viernheim) bleibt der Großteil des Teams bestehen. Neu sind Marc Alexander Hammer (GC Mannheim-Viernheim), Max Schmitt (GC Rheinhessen Wißberg) und Timo Vahlenkamp (Berliner GC Stolper Heide), die aus dem Junior Team Germany aufgestiegen sind. Nicht mehr Teil des NTG im Amateurbereich sind Maximilian Rottluff, der ins Tourlager gewechselt ist und auf eine Nominierung im Januar warten muss, sowie Michael Hirmer (GC St. Eurach) und Maximilian Mehles (GC Hubbelrath).

Bei den Damen hat sich im Amateurbereich des NTG einiges getan: Laura Fünfstück (GC Neuhof), Leonie Harm (GC St. Leon-Rot) und Sophie Hausmann (GC Hubbelrath) sind weiterhin im Kader, während ihn mit Fiona Liddell (GC Schloss Vornholz), Lena Schäffner (GC St. Leon-Rot) und Amina Wolf (Frankfurter GC) drei Spielerinnen verlassen. Neu im Team ist Antonia-Leonie Eberhard vom GC Hubbelrath, die bereits in diesem Jahr Teil des Europa- wie auch Weltmeisterschaftskaders war.

Im Junior Team Germany (JTG) sind sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen vier neue Gesichter im Kader. Das weibliche JTG ergänzen die Deutsche Meisterin der Damen, Polly Mack (Berliner GC Stolper Heide), Anni Eisenhut (Münchener GC), Nina Lang (GC am Reichswald) und Selina Sattelkau (GC St. Leon-Rot). Wie im letzten Jahr zählen Ava Bergner (GC St. Leon-Rot), Alexandra Försterling (G&LC Berlin-Wannsee), Esther Henseleit (Hamburger GC), Aline Krauter (Stuttgarter GC Solitude) und Sarina Schmidt (GC München Valley) zur Mannschaft. Nicht mehr dabei sind Luka Kienbaum, Anastasia Mickan (beide Wannsee), Anna-Theresa Rottluff (GC Hubbelrath), Natalie Wagner (St. Leon-Rot) und Nora Wrenger (Münchener GC). Das männliche JTG verstärken Lukas Demant (Hamburger G&LC Hittfeld), Florian Horder (GC München Eichenried), Nico Lang (GC am Reichswald) und Cedric Otten (Düsseldorfer GC). Weiterhin dabei sind Nick Bachem (Marienburger GC), Jannik de Bruyn (GC Schloss Myllendonk), Tim Mayer (Frankfurter GC), Falko Hanisch, David Rauch (beide Berliner GC Stolper Heide) und David Li (Kölner GC), während Moritz Lammel (GC München Eichenried) nicht mehr zum Kader zählt.

Seit Oktober 2015 hat der DGV seine Spielerfördersystematik um einen DC-Kader erweitert. Ziel ist es, Landeskaderathleten mit besonderer Leistungsperspektive bereits frühzeitig und damit behutsam an den Bundeskader heranzuführen. In Abstimmung mit dem Deutschen Olympischen Sportbund ist die Größe des DC-Kaders auf jeweils zehn Athleten pro Geschlecht und die Altersobergrenze auf 18 Jahre festgelegt. Der DC-Kader verbleibt weiterhin in der Förderkompetenz der Landesgolfverbände, wird aber zu ausgewählten Maßnahmen des DGV eingeladen.

Der DC-Kader im Golf Team Germany

• Vivienne Bühle (GC Hetzenhof)

• Miriam Emmert (Hamburger GC)

• Christin Eisenbeiss (Hamburger GC)

• Monika Hartl (GC am Reichswald)

• Hannah Karg (Hamburger GC)

• Paula Kirner (Kiawah GC Riedstadt)

• Meike Leichtle (Stuttgarter GC Solitude)

• Fenja Rengstorf (Club zur Vahr)

• Lydia Volkmer (G&LC Berlin-Wannsee)

• Pilar von Heynitz (Münchener GC)

Der DC-Kader (männlich):

• Lukas Buller (Frankfurter GC)

• Jonas Demant (Hamburger G&LC Hittfeld)

• David Distelkämper (GSC Rheine-Mesum)

• Nicolas Horder (GC München Eichenried)

• Felix Krammer (GC München Valley)

• Moritz Lammel (GC München Eichenried)

• Patrick Schmücking (Wiesbadener GC)

• Frederic Schott (GC Hummelbachaue)

• Tim Tillmanns (Kölner GC)

• Felix van Kleef (GC Starnberg)

Golf Team Germany

Das seit 2013 bestehende Golf Team Germany umfasst die besten Golfspieler Deutschlands. Als Teil der Vision Gold, das Leitbild und Leistungssportprogramm des DGV bis 2020, kämpfen Amateure und Tourspieler gemeinsam für ein Ziel: Sie wollen eine Medaille bei den Olympischen Spielen gewinnen. Das Golf Team Germany setzt sich aus dem Elite Team, dem National Team und dem Junior Team zusammen und wird von der PGA of Germany unterstützt. Jeweils zwei Damen und zwei Herren werden vom DGV dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) zur Nominierung für die Olympischen Spiele vorgeschlagen. Das Elite Team Germany umfasst Spieler mit einer kurzfristigen Olympiaperspektive. Das National Team Germany stellt Amateure bis maximal 23 Jahre mit aktueller EM- und WM-Perspektive sowie Tourspieler mit mittelfristiger Perspektive auf eine Teilnahme bei den Olympischen Spielen. Für das Junior Team werden Amateure bis 18 Jahre nominiert, die eine langfristige Olympiaperspektive und eine kurz- bis mittelfristige EM- und WM-Perspektive besitzen.

Was denken Sie?