Moritz Lampert bester Deutscher mit Rang 13

 

Moritz Lampert vom Golf Club St. Leon-Rot belegte als bester Deutscher Rang 13 bei den Einzel-Europameisterschaft der Herren. Neuer Europameister der Amateure ist der Waliser Rhys Pugh mit 277 Schlägen und dem Score von -11. Vom 8. bis 11. August fand die Europameisterschaft der Herren auf dem Montgomerie-Platz im Carton House Golf Club in Maynooth vor den Toren Dublins statt.

Moritz Lampert konnte mit einer starken 70er Runde am letzten Tag noch im Endklassement mit -4 um einige Plätze vorrücken – für die Top 10 reichte es aber nicht mehr ganz. „Insgesamt bin ich zufrieden mit meiner Leistung. Natürlich hätte es noch besser laufen können, aber mein Spiel war insgesamt an allen Tagen solide und gut“, zieht Lampert ein positives Resümee dieser EM.

Mit Maximilian Röhrig (Frankfurter GC), Maximilian Rottluff (GC Hubbelrath) und Philipp Westermann (Hamburger GC) schafften drei weitere deutsche Spieler den Cut der EM. Rottluff kam mit 287 Schlägen und dem Score von -1 auf den geteilten 25. Platz. Westermann (288 Schläge) und Röhrig (289) landeten in der Endabrechnung von Even Par bzw. +1 auf den Rängen 32 bzw. 38. Insgesamt waren sieben deutsche Spieler angetreten.

 

 

Was denken Sie?