Miriam Nagl im Mutterglück – für Brasilien bei den Olympischen Spielen

Die Tochter von Miriam Nagl. Foto: privat.

Die Tochter von Miriam Nagl. Foto: privat.

Am 27. Januar wurde Miriam Nagl in Berlin Mutter der kleinen Laura Emilia. Sie wog 3 660 g und war 56 cm groß. Miriam und ihr Freund sind sehr glücklich darüber und genießen die schöne Zeit mit ihr.

Für Brasilien

Während ihrer Schwangerschaft hat sich Miriam dazu entschieden auf Grund ihrer doppelten Staatsbürgerschaft zukünftig für Brasilien zu spielen, da sie dadurch die Möglichkeit hat, Brasilien bei den Olympischen Spielen in Rio 2016 zu vertreten. Es wäre ein Riesen Traum für sie dort mitzuspielen.

Die beste Spielerin in den Top 1000 der Rolex Womens World Rankings wird sich einen Platz bei den olympischen Spielen für Brasilien sichern können. Bislang liegt Miriam auf dieser Liste als einzige Brasilianerin auf Platz 589. Auf Grund ihrer Schwangerschaft konnte sie seit Juli 2014 nicht mehr auf der Ladies European Tour spielen. Ihre beste Platzierung der Rolex Womens World Rankings war im Jahr 2006 Platz 110. Sie hofft mit dem Einstieg ins Turniergeschehen ab Mai 2015 wieder näher an diese Platzierung heranzukommen und freut sich auf diese neue Herausforderung.

Was denken Sie?