Messesaison II: CMT und Golf- & WellnessReisen

Die diesjährige Golf- & WellnessReisen findet in der Alfred Kärcher Halle (Halle 9) auf dem Messegelände am Stuttgarter Flughafen statt.  247 Aussteller zeigen zum Start in die Saison ihre Angebote

Nina Ruge und Gesine Cukrowski – soziales Engagement trägt Früchte

Für ihre sozialen Projekte geehrt werden die TV-Journalistin Nina Ruge und die Schauspielerin Gesine Cukrowski (u. a. „Der letzte Zeuge“) am Freitag, 23. Januar, um 11.00 Uhr. Sie erhalten im Rahmen der Golf- & WellnessReisen den Finest Mercy Generation Award 2014 von Finest Family. Das Unternehmen will mit den Auszeichnungen Gutes für bedürftige und sozial benachteiligte Menschen tun.

Diamanten für Besucher

Natürlich gehören auch die Besucher der Golf- & WellnessReisen in jeder Hinsicht zu den Gewinnern. Wer mag, kann sich etwa beim Baden-Württembergischen Golfverband (Stand 9D50) oder bei Golf in Austria (Stand 9D52) ein Glas Sekt erwerben und mit etwas Glück einen Diamanten im Wert von 1500 Euro gewinnen. Täglich um 17.30 Uhr wird ein Gewinner gezogen. Der Erlös der Aktion geht an das Projekt Sternchenfänger, eine Stiftung des Kabarettisten Christoph Sonntag.

In diesem Jahr wieder kleine „Unterrichtseinheiten“ für Golfspieler, die sich Know-how von ausgewiesenen Kennern ihres Fachs holen können. Christopher Weller und Dr. Michael Mecner, Sportklinik und Golfmedizin Stuttgart, zum Beispiel informieren darüber, wie sich eine OP oder Verletzung in eine Chance zur Verbesserung des Golfspiels ummünzen lässt. Bei der Firma Kramski Putter aus Birkenfeld erfahren die Teilnehmer unter dem Titel „Mastering the Green“ mehr über das ganzheitliche Konzept, das Fehlerquellen beim Putten vermeiden hilft und Erfolg auf dem Grün verspricht. Stefan Müller, Landestrainer des Baden-Württembergischen Golfverbands e.V., zeigt, wie man trainiert wie die Profis. Und Martin Brenner vom Olympiastützpunkt Stuttgart erklärt, wie sich anhand spezieller Messungen und persönlicher Analysen die Belastungen in Sport und Golfspiel besser steuern lassen.

Was denken Sie?