Max Glauert gewinnt im Stechen und feiert ersten Sieg als Professional in Belek

Maximilian Glauert aus Düsseldorf ist der Gewinner der Sueno Pines Classic, des dritten und letzten Turniers der EPD Tour-Auftakt-Serie 2011 in Belek. Der 25-jährige Golfprofessional setzte sich am Donnerstag im Stechen gegen seinen Landsmann Alexander Knappe und den Franzosen Damien Perrier durch. Nach 54 Löchern hatte das Trio Platz 1 mit 3 unter Par geteilt. Glauert feierte in der Türkei den ersten Turniersieg seiner Profikarriere und übernahm auch die Führung in der EPD Tour Order of Merit. Platz 2 beim ersten Turnier der Saison, danach ein geteilter 5. Rang, nun bei der Sueno Pines Classic der Turniersieg: Eindrucksvoll ist Maximilian Glauert in die Saison 2011 gestartet, und nach dem ersten Titelgewinn zeigte er Freude pur: „So ganz habe ich es noch gar nicht realisiert, dass ich gewonnen habe. Aber es macht einfach unglaublich Spaß, und ich bin froh, dass es jetzt endlich mal geklappt hat!“ Dabei machte es der Profi aus Düsseldorf, der in den Golfclubs Hösel und Mühlheim trainiert und von PGA Teaching Professional Christian Niesing gecoacht wird, spannend bis zum letzten Putt, musste sogar in die Verlängerung: Nach drei Runden lagen Glauert (74, 69, 70), der Franzose Damien Perrier (71, 68, 71) und mit Alexander Knappe (74, 68, 71) ein weiterer Deutscher gleichauf mit 3 unter Par an der Spitze.

Die Finalrunde brachte dabei ein Novum für die EPD Tour: Nachdem Runde 2 wegen Bodenfrosts mit vierstündiger Verspätung begonnen hatte, musste sie am Finaltag zu Ende gespielt werden. Durchgang 3 brachte Turnierdirektor Kariem Baraka dann per zeitsparendem Kanonenstart auf den Weg. Eine gute Variante, wie sich später zeigte, als die Entscheidung im Stechen fallen musste. Zunächst schied Knappe an Bahn 18 aus, einem Par 4. An Bahn 10 setzte sich Glauert dann mit einem Par auch gegen den Franzosen durch und siegte im Schimmer des letzten Tageslichts am zweiten Extra-Loch. „Ich hatte überhaupt nicht gedacht, dass ich im Stechen bin, glaubte, ich wäre zwei Schläge zurück. Die Freude über den ersten Sieg ist riesengroß“, so Glauert.

Die Sueno Pines Classic markierte das Ende des ersten Saisonabschnitts 2011, drei Events unter der Schirmherrschaft von Reiseveranstalter golf.extra standen in der Türkei auf dem Programm. „Wir sind sehr zufrieden mit der hohen Qualität der Plätze und der Spielerfelder. Wir können den Professionals in Belek einen optimalen Start in die neue Golfsaison bieten“, so Markus Boll, Geschäftsführer von golf.extra .

Die Professionals reisen nun teils direkt, teils nach einwöchiger Pause in der Heimat, weiter nach Marokko. Dort stehen vom 16. Februar bis 1. März in Marrakesch drei weitere Turniere auf dem Programm, erneut geht es dabei um jeweils 30.000 Euro Preisgeld. Drei Turniere in der Region Agadir sind dann für April in Marokko angesetzt.

Alle Termine und weiteren Infos zur EPD Tour gibt es im Internet unter www.epdtour.de .

Quelle: EPD Tour