Mathieu Decottignies Lafon gewinnt auch die Open Madaef

Lange Zeit sah es nach einer knappen Entscheidung aus bei der Open Madaef im marokkanischen El Jadida. Doch mit einem Birdie an Loch 13 und einem starken Eagle an der 15 sicherte sich der Franzose Mathieu Decottignies Lafon den Titel des achten Marokko-Turniers der Pro Golf Tour 2015 und damit seinen zweiten Saisonsieg. Mit gesamt 4 unter Par hatte der 22-Jährige aus Lille nach 54 Löchern (72, 66, 74/-4) auf dem Platz des Pullman El Jadida Royal Golf & Spa zwei Schläge Vorsprung vor Sean Einhaus aus Borken (72, 67, 75/-2) und dem Finnen Teemu Bakker (74, 70, 70/-2).

„Das war die beste Golfrunde, die ich seit sehr langer Zeit gespielt habe!“ Mit sieben Birdies und jeder Menge Selbstvertrauen war Mathieu Decottignies Lafon am Montag nach seinem zweiten Durchgang auf dem Platz Pullman El Jadida Royal Golf & Spa ins Clubhaus zurückgekehrt, hatte an diesem Tag Putts auch aus der Distanz erfolgreich verwandelt, nur ein einziges Bogey notieren müssen und endlich wieder zurückgefunden zu seinem Spiel. Nach dem Sieg bei der Open Mogador im Februar war es nicht nach Wunsch gelaufen für den Franzosen: Ein 13. und ein 29. Rang standen bei den Turnieren in Dar Es Salam zu Buche, bei der Open Casa Green Golf in Casablanca wurde er nach einem Regelverstoß disqualifiziert, letzte Woche verpasste er in Mohammedia den Cut. „Die Disqualifikation war natürlich ärgerlich, und letzte Woche habe ich einfach viel zu ungeduldig und viel zu aggressiv gespielt“, so Decottignies Lafon zur Vergangenheit. Umso glücklicher zeigte er sich über das starke Comeback in El Jadida, das er vor allem seinem hervorragenden Spiel auf dem Grün zu verdanken hatte. „Ich habe meine Birdiechancen am zweiten Tag wirklich sehr gut genutzt und dieses positive Gefühl auch in die Finalrunde mitnehmen können.“ Da bewies er Kampfgeist und machte an Bahn 15 den entscheidenden Eagle, als er den Ball mit seinem 9er-Eisen aus 150 Metern direkt ins Loch schickte. Wenig später jubelte er über seinen zweiten Saisonerfolg und den Siegerscheck von 5000 Euro, der ihn auf Platz 5 der Pro Golf Tour Order of Merit bringt. Die Nummer 1 bleibt der Schweizer Benjamin Rusch, der das Ranking vor Philipp Mejow aus Berlin anführt.

Nach zwei Turnieren in Ägypten und acht Events in Marokko macht die Pro Golf Tour nun vier Wochen Pause, ehe sie am 27. Mai mit der Haugschlag NÖ Open in Österreich in die zweite Saisonhälfte startet. Infos und Ergebnisse unter www.progolftour.de.

Open Madaef 2015

Ranglistenturnier der Pro Golf Tour, 26. bis 28. April 2015, Pullmann El Jadida Royal Golf & Spa, Marokko

 

Platz Name Land +/- R1 R2 R3 Gesamt Punkte
                 
1 Mathieu Decottignies Lafon Frankreich -4 72 66 74 212 5000,00
T2 Teemu Bakker Finnland -2 74 70 70 214 2500,00
T2 Sean Einhaus Deutschland -2 72 67 75 214 2500,00
4 Alexandre Kaleka Frankreich -1 73 68 74 215 1500,00
T5 Taco Remkes Niederlande +2 72 75 71 218 1150,00
T5 Alexis Anghert Frankreich +2 77 74 67 218 1150,00
T5 Philipp Mejow Deutschland +2 75 71 72 218 1150,00
T5 Chris Robb Schottland +2 73 70 75 218 1150,00

Was denken Sie?