Marcel Schneider feiert in Marokko seinen zweiten Saisonsieg

An den ersten beiden Tagen brachte er sich mit zwei starken 71er-Runden optimal in Position, im dritten Durchgang spielte er mit 68 Schlägen das beste Resultat des Turniers, zog an allen Kontrahenten vorbei und sicherte sich souverän den Titel: Marcel Schneider, die Nummer 1 der Pro Golf Tour Order of Merit, feierte bei der Open Madaef in Marokko seinen zweiten Saisonerfolg auf der Pro Golf Tour und baute seinen Vorsprung in der Rangliste aus. Mit 6 unter Par ließ der 24-Jährige aus Pleidelsheim die beiden Niederländer Floris de Vries (-4) und Robin Kind (-3) klar hinter sich.

MarcelSchneider „Ich freue mich riesig! Besser hätte es nicht laufen können!“, so Marcel Schneider nach seinem zweiten Turniererfolg – im Februar hatte er bereits die Open Mogador gewonnen. Und auch bei der Open Madaef in El Jadida hatte er allen Grund, mit seiner Vorstellung zufrieden sein. Nachdem er beim achten Turnier der Pro Golf Tour 2014 den Platz des Pullman El Jadida Royal Golf & Spa an den ersten beiden Tag jeweils mit 1 unter Par gespielt und damit Platz 3 geteilte hatte, stellte er in der Finalrunde seine blendende Form mit einer 68er-Runde unter Beweis; keinem der 120 Konkurrenten gelang an den drei Turniertagen ein niedrigerer Score. „Der Platz ist sehr schwer“, bestätigte Schneider, „die Fairways sind teilweise extrem eng, und man muss wirklich beide Kurven beherrschen, um gut zu scoren.“ Während er auf den ersten acht Löchern des Finaltags den Ball mit seinen Eisen war zwar oft nahe an die Fahne spielte, die Birdiechance aber verpasste, gelang ihm an Bahn 9 das erste Birdie des Tages; an den Löchern 12 und 13 legte er nach. Und spätestens nach seinem Eagle auf dem 16. Grün, als er aus 80 Metern mit dem zweiten Schlag einlochte, war klar: Die Nummer 1 der Pro Golf Tour Order of Merit setzt an zum zweiten Turniersieg. An Bahn 16 rettete der Spieler des National Team Germany mit einem sensationellen Bunkerschlag das Par, und als der Niederländer Floris des Vries wenige Minuten an selber Stelle ein Bogey kassierte, war der zweite Saisonsieg für Marcel Schneider so gut wie perfekt.

„Ich mache weniger Fehler, habe mehr Selbstvertrauen und spüre weniger Druck“, nennt der Champion die Unterschiede zur vergangenen Saison, als er ohne Titel blieb. 2014 führt der Weg zum Sieg über Schneider, mit 14.013,25 Punkten nun die klare Nummer 1 der Rangliste. Wohl auch ab kommenden Montag, wenn im marokkanischen Larache die Open Lixus auf dem Programm steht.

Open Madaef 2014
Ranglistenturnier der Pro Golf Tour, 8. – 10. April 2014, Pullman El Jadida Royal Golf & Spa, Marokko

Platz

Name Land

+/-

Runde 1

Runde 2

Runde 3

Gesamt

Punkte

   

1

Marcel Schneider Deutschland

-6

71

71

68

210

5000,00

2

Floris de Vries Niederlande

-4

70

71

71

212

3000,00

3

Robin Kind Niederlande

-3

72

71

70

213

2000,00

4

Max Kramer Deutschland

-2

71

74

69

214

1500,00

T5

Pedro Figueiredo Portugal

-1

75

72

68

215

1213,33

T5

Arved Fischer Deutschland

-1

74

72

69

215

1213,33

T5

HP Bacher Österreich

-1

73

69

73

215

1213,33

8

Teemu Bakker Finnland

Par

73

71

72

216

960,00

9

Craig Farrelly England

+2

73

69

76

218

860,00

 

Was denken Sie?