Meisterschaft der Golfprofessionals auf der Golfanlage Gleidingen

Im Zählspiel über vier Runden ermitteln die Mitglieder der PGA of Germany vom 4. bis 7. August die Deutschen Meister 2014. Die Golfanlage Gleidingen in Laatzen bei Hannover ist Austragungsort der HDI-Gerling German PGA Championship 2014.

Die HDI Herlin German PGA Championship. Foto: pga.

Es war ein dramatisches Finale, ein Nervenduell bis zum 72. Loch: Mit einem Triple-Bogey an Bahn 18 gab Marcel Schneider den Titel der HDI-Gerling German PGA Championship 2013 noch ab an Florian Fritsch, der in der Schlussrunde enormen Druck aufgebaut und schließlich fehlerfrei gespielt hatte. Nicht nur wegen seiner starken Vorstellung im letzten Jahr gehört Schneider bei der Auflage 2014 der Deutschen Meisterschaft der PGA Golfprofessionals zu den absoluten Top-Favoriten, sondern auch, weil er als zweifacher Saisonsieger und aktuell Gesamtführender der Pro Golf Tour beweist: Sein Spiel ist noch stärker geworden, noch konstanter, und er hat gelernt, einen Vorsprung ins Ziel zu bringen.

Die HDI-Gerling German PGA Championship ist traditionell stark besetzt. Ehemalige Gewinner wie Daniel Wünsche (2012), Maximilian Glauert (2011), Sebastian Buhl (2010), Christopher Trunzer (2009), Jochen Lupprian (2005) und Christoph Günther (2003) sowie Steffi Kirchmayr, die Titelverteidigerin bei den Damen, sind in diesem Jahr ebenso am Start wie aktuelle Top-Akteure der Pro Golf Tour, so zum Beispiel Sean Einhaus, Alexander Knappe und Sebastian Heisele. Sie alle finden im Championship-Parcours der Golfanlage Gleidingen einen würdigen Gegner, der insbesondere dann die besten Schläge fordert, wenn Wind aufkommt; dass das die Regel ist in Gleidingen vor den Toren von Hannover, davon zeugen die zahlreichen Windkraftwerke rund um die Anlage.

Die HDI-Gerling German PGA Championship, das Flagship-Turnier der PGA of Germany, gastiert zum fünften Mal in Folge bei Golf Gleidingen vor den Toren von Hannover. „Einer Anlage, wie sie nicht besser geeignet sein könnte für diese Deutsche Meisterschaft der PGA Golfprofessionals“, sagt Stefan Quirmbach, Präsident der PGA of Germany. „Auf den drei spektakulären Schlusslöchern kann alles gewonnen und alles verloren werden. Solche Plätze sind es, die die beste Bühne sind für unseren Sport – sowohl aus der Sicht der Aktiven als auch aus dem Blickwinkel der Zuschauer.“

Ausgestattet mit einem Preisgeld von 65.300 Euro ist die HDI-Gerling German PGA Championship das höchstdotierte Turnier im Jahreskalender der PGA of Germany. Den Sieger erwartet ein Scheck über 10.000 Euro Preisgeld und die mächtige Trophäe des Deutschen Meisters.

Die Besucher der HDI-Gerling German PGA Championship erleben in Gleidingen vier Tage lang Turniergolf auf hohem Niveau und können das Spiel der Professionals aus nächster Nähe verfolgen. Mit ein wenig Glück haben Sie außerdem die Chance, einen Gutschein fürs Paradi(e)s zu gewinnen: PGA-Partner BEACHCOMBER HOTELS verlost unter allen Teilnehmern des Preisausschreibens der HDI-Gerling German PGA Championship 2014 einen Gutschein für zwei Personen in einem Doppelzimmer des Hotel Paradis & Golf Club auf Mauritius. Eingeschlossen sind sieben Übernachtungen und Vollpension. Die Quizfrage lautet: Welche beiden Mitglieder der PGA of Germany holten sich 2013 den Sieg der HDI-Gerling German PGA Championship? Teilnahmekarten stehen während des Turniers im Bereich des Clubhauses bereit.

 

Die HDI-Gerling German PGA Championship 2014 auf einen Blick

 

HDI-Gerling German PGA Championship 2014, Offizielle Deutsche Meisterschaft und Ranglistenturnier für Professionals der PGA of Germany, Golf Gleidingen in Laatzen, 4. bis 7. August 2014. Zählspiel über 72 Löcher. ProAm am 3. August 2014.

 

NAME: HDI-Gerling German PGA Championship 2014

PREISGELD: 60.000 Euro (Herren), 3800 Euro (Damen), 1500 Euro (Sonderwertung Club Professionals)

SIEGER-ANTEIL: 10.000 Euro (Herren), 1800 Euro (Damen), 1000 Euro (bester Club Professional)

AUSTRAGUNGSORT: Golf Gleidingen, Am Golfplatz 1, D-30880 Laatzen, www.golf-gleidingen.de

PLATZ: Kurskombination Birdie-Albatros (Rot-Grün) / Par 72

EINTRITT: Zuschauer haben an allen Turniertagen freien Eintritt

VORJAHRESSIEGER: Florian Fritsch und Steffi Kirchmayr

TURNIERLEITUNG: Angelika Wördehoff (woerdehoff@pga.de)

TURNIERDIREKTOR: Andrew Duck

SCHIEDSRICHTER: Simon Bowler | Theo Scheld, Fraser Munro

STARTER: Bernd Kraft

Was denken Sie?