Solheim Cup sucht noch freiwillige Helfer

Der Golf Club St. Leon-Rot freut sich als Veranstalter des Solheim Cup 2015 einen weiteren wichtigen Partner bei der Organisation und Durchführung des Kontinentalvergleichs der jeweils 12 besten Golferinnen aus Europa und den USA gefunden zu haben. Die Langer Sport Marketing GmbH übernimmt die Koordination der Volunteers und steht ab sofort als Ansprechpartner für alle Interessenten zur Verfügung, die das Turnier unterstützen möchten. Die Agentur hat eine langjährige Erfahrung in der Organisation und Durchführung von nationalen und internationalen Golfturnieren vorzuweisen und genießt einen hervorragenden Ruf in der Branche.

volunteers

„Unser Dank gilt dem Veranstalter für das in uns gesetzte Vertrauen“, so der Geschäftsführer von Langer Sport Marketing, Peter Zäh. „Einsatzbereitschaft und Flexibilität erwarten wir nicht nur von unseren Volunteers, wir selbst wollen mit gutem Beispiel vorangehen. Die uns übertragene Aufgabe gehen wir mit der nötigen Professionalität und mit viel Enthusiasmus an, um unseren Teil dazu beizutragen, diese einzigartige Veranstaltung erfolgreich zu gestalten.“

„Bei großen Sportereignissen wie dem Solheim Cup 2015 haben Volunteers eine herausragende Bedeutung: Sie sind die erste Anlaufstelle für die Gäste und damit auch die Visitenkarte des Turniers“, sagte Eicko Schulz-Hanßen, Geschäftsführer des Golf Club St. Leon-Rot. „ Wir möchten ihnen die besten Voraussetzungen bieten, damit sie mit ihrem Einsatz und Engagement die Gäste begeistern können und das Turnier zu einem einzigartigen Erlebnis für alle Beteiligten machen. Mit der Langer Sport Marketing GmbH haben wir einen Partner gewonnen, der hervorragende Referenzen im Golfsport aufzuweisen hat und alles daran setzen wird, die Volunteers bei dieser tollen Aufgabe zu unterstützen.“

In der Turnierwoche vom 14. bis 20. September 2015 werden etwa 900 Volunteers beim Solheim Cup und beim PING Junior Solheim Cup zum Einsatz kommen. Neben golfspezifischen Tätigkeiten wie Scoring und Marshalling gibt es viele Bereiche, bei denen spezielles Fachwissen nicht unbedingt von Nöten ist, beispielsweise Hospitality und Transport. Auch wenn die Resonanz bisher erfreulich hoch ist, werden noch weitere Volunteers gesucht.

Was denken Sie?