Karolin Lampert gewinnt Internationale Amateurmeisterschaft in Spanien

Karolin Lampert hat die Internationale Spanische Amateurmeisterschaft der Damen gewonnen, die vom 29. Februar bis 4. März auf dem Platz El Valle in Murcia ausgetragen wurde. Im Finale bezwang die Spielerin vom GC St. Leon-Rot die Niederländerin Ileen Domela Nieuwenhuis souverän mit 4/3. Marcel Schneider (GC Schloß Monrepos), der zeitgleich in Alcanada auf Mallorca um den Titel der Herren kämpfte, belegte am Ende Rang zwei.

Karolin Lampert. Foto: DGV:

Karolin Lampert ließ ihrer Gegnerin Ileen Domela Nieuwenhuis mit ihrem konstanten Spiel keine Chance. Die Sandhausenerin ging schon auf Bahn 1 in Führung, baute diese sukzessive aus und führte nach elf Bahnen mit 6auf. Mit einem Ergebnis von 4/3 brachte die gerade erst 17 Jahre alt gewordene Spielerin aus St. Leon-Rot den Sieg sicher ins Clubhaus. „Ich habe wenige Fehler gemacht und nur ein Loch mit einem Bogey verloren. Ich war heute ziemlich entspannt, was bei mir nicht immer so ist, zumal es ein großes Finale war. Das war einfach ein tolles Erlebnis“, sagte Karolin Lampert nach ihrem Erfolg in Spanien. Mit Zählspielergebnissen von 71 und 76 Schlägen hatte sich Lampert für die Lochspiel-Runden qualifiziert. Durch Siege über die Waliserinnen Amy Boulden (4/3) und Chloe Williams (2/1) sowie über die Spanierinnen Ana Sanjuan Gutierrez und Ainhoa Olarra Mujika (jeweils 1auf) war sie ins Finale eingezogen.

Zweiter Platz für Marcel Schneider

Marcel Schneider präsentierte sich bei der Internationalen Amateurmeisterschaft von Spanien auf Mallorca erneut in glänzender Form und schaffte es mit beeindruckenden Ergebnissen bis ins Finale. In diesem Match tat er sich aber von Beginn an schwer. Nach neun Bahnen führte sein sicher spielender Gegner Jack Hiluta (England) 2auf und obwohl Schneider zwischenzeitlich auf 1down herankam, siegte der Engländer letztlich mit 4/3.

„Am Morgen war ich heute nicht so gut. Später lief es zwar besser, aber ich konnte nie an die Leistungen der letzten Tage anknüpfen. Trotz allem bin ich insgesamt ganz zufrieden, zumal die Saison bisher sehr gut verlaufen ist“, sagte Schneider nach dem Match. Marcel Schneider war der Finaleinzug durch Siege gegen den Norweger Kristoffer Ventura (7/6), über die Franzosen Edouard Espana (5/3) und Franck Daux (5/3) sowie gegen den Spanier Jon Rahm (1. Extraloch) gelungen.

Was denken Sie?