Junger Zeller Sam Maes schlägt Weltstars

 

Um Schifahren und Golf miteinander zu kombinieren bedarf es diese Kombi-WM, sie lockt jährlich prominente Athleten und Skistars in den Pinzgau.

Man sollte beide Sportarten gut beherrschen Der erst 14 jährige Zeller Sam Maes ist in beiden Sportarten erfolgreich und wurde wieder zum gefeierten Rookie des Jahres. Bei den erst kürzlich ausgetragenen in Ski&GOLF Weltmeisterschaften Zell am See-Kaprun konnte sich der junge Sportler mitten unter Weltklasseathleten in Rampenlicht setzen. Er holte sich in einem prominent besetzten Starterfeld mit 270 Athleten aus 17 Nationen in der Overall Klasse den achten Platz und den Juniorentitel. Ein grosser Erfolg für den sympatischen Zeller er gilt unter vielen als der Champion der Zukunft.

Grosses Lob auch vom Organisator und WM Erfinder Carl Schichl: „Sam ist ein Supertalent, ich bin sicher er wird uns in dieser Szene noch viel Freude bereiten. Sam hat hier auch schon Skistars wie Bode Miller abgehängt, der junge Mann ist unglaublich talentiert und hat eine große Zukunft vor sich“

Schörghofer gewinnt beim Schirennen am Kitzsteinhorn Gletscher, nur 3 weitere waren schneller als Sam aber alle haben Weltcuperfahrung. Zweiter wurde Kiristaps Zvejnieks (LAT) vor dem 5-fachen Olympiateilnehmer Patrik Järbyn (SWE). Christopher Hörl aus Saalfelden wurde Vierter.

Sam Maes in der Gesamtwertung Ski Weltmeister Philipp Schörghofer sowie bekannte Golfprofis hinter sich gelassen.

 

 

 

 

Was denken Sie?