Zweiter Wettspieltag der International Matchplay-Trophy 2015

Am 30.07.2015 fand der zweite Wettspieltag der International Matchplay-Trophy (imt) im GC Sinsheim Buchenauerhof statt. Auf dem Programm standen das Achtel- und Viertelfinale der Matchplays und die zweite Zählspielrunde.

Am Abend des ersten Wettspieltages freuten sich alle Teilnehmer und geladene Gäste über die gelungene „Players Night“. Neben den Spielern und Verantwortlichen konnte sich der GC Sinsheim über prominente Gäste freuen. So waren Claus M. Kobold, Präsident Deutscher Golf Verband (DGV), Otto Leibfritz, Präsident Baden-Württembergischer Golfverband, Marcus Neumann, Vorstand Sport DGV, Matthias Heitz, Präsident GC Sinsheim, Hatice Yalcin Karakaya und Ülkü Yaşar, Hauptsponsor Gloria Hotels & Resorts, Andreas Böhler und Andreas Barth, Volksbank Wiesloch-Sinsheim, Michael Hayes, Premium Partner Titleist/ Acushnet Golf, Eicko Schulz-Hanßen, Geschäftsführer GC St. Leon-Rot, Silke Scheuermann, TSG 1899 Hoffenheim, und weitere geladene Gäste unter den Teilnehmern an der Players Night.

Klare Rollenverteilung

Bei den Mädchen wurde Aline Krauter vom Stuttgarter GC Solitude ihrer Favoritenrolle gerecht und setzte sich in ihren beiden Matchplays, zuerst gegen Barbara Roether vom GC Pforzheim in einem spannenden und umkämpften Spiel, und anschließend souverän gegen die Schweizerin Chiara Tamburlini, durch. Krauter trifft nun auf Bérénice Bronner vom Freiburger GC, die sich gegen Anna Elisabeth Ruttert vom GC Hummelbachaue und Anna-Maria Diederichs vom GC Bergisch Land durchsetzen konnte. Im zweiten Halbfinale treten Anastasia Mickan vom G&LC Berlin-Wannsee und die Schweizerin Tiffany Arafi gegeneinander an. Mickan gewann ihre Spiele gegen Mei Ling Terborg vom GC Hofgut Rheinhessen und Sarina Schmidt vom GC München-Valley-Paffing. Arafi wurde für ihre Halbfinalteilnahme alles abverlangt. In ihrem ersten Match gewann sie gegen Ava Bergner vom GC St. Leon-Rot nur knapp, und musste im Viertelfinale sogar nach 18 Löchern nochmals über drei Extralöcher gegen Celina Rosa Sattelkau vom GC St. Leon-Rot um den Sieg kämpfen. Verdient hatten es nach dieser Leistung beide Spielerinnen, jedoch kann es am Ende nur eine Siegerin der imt mit dem Titel „imt Champion 2015“ geben.

Auch bei den Jungen ist ein Favorit weiter im Rennen. Yannic Völker vom Kiawah GC Riedstadt siegte in seinen beiden Partien gegen Ferdinand Frederik Müller vom Stuttgarter GC Solitude und Marco Jünger vom Hofgut Rheinhessen. Im Halbfinale trifft er nun auf Marnick Modder vom GC Aschaffenburg. Das zweite Halbfinale bestreiten Maximilian Reiß vom GC Mannheim-Viernheim, der Michael Strohmaier vom GC Bad Abbach-Deutenhof und Kai Kiesinger vom Kiawah GC Riedstadt schlagen konnte, gegen Valentin Smits vom Kiawah GC Riedstadt, der sich gegen Gregor Weck vom GC Main Taunus und Philipp Hug vom GC St. Leon-Rot durchsetzten konnte.

Die besten Zählspielrunden wurden im Rahmen der Abendveranstaltung des „American Barbecue“ prämiert. Bei den Mädchen war dies Marietta Louisa Dohrendorf vom GC mit 70 Schlägen und bei den Jungen Leopold Benze vom GC München-Eichenried mit 71 Schlägen. Zum Abschluss des Tages erhielten die Teilnehmer eine Einführung von Frank Adamowicz zum Thema „Auf dem Weg zum Golfprofi“.

Lesen Sie auch: Die International Matchplay Trophy 2018

Was denken Sie?

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.