RB German Junior 2014                        

Die Golf-Kids hatten vom 5. bis 7. August Gelegenheit, ihr Können beim internationalen „RB German Junior“ auf der Platzanlage des Golfclub Heddesheim unter Beweis zu stellen. Nach den „CURRO South Africa Juniors International“, den „GGL International Junior Open“ in Italien und den „TaylorMade Junior Open“ in den USA sind die „RB German Junior“ das vierte Turnier in diesem Jahr innerhalb der „World Junior Golf Tournament Series“.

Die große sportliche Herausforderung hat auch diesmal wieder zu einem hochklassigen Teilnehmerfeld geführt. 64 Junioren und 31 Juniorinnen aus 16 Nationen gingen auf die Jagd nach dem „Green Jacket“, darunter 41 deutsche Teilnehmer.

Mit einer 64-er Runde und damit einen Schlag über dem Platzrekord beendete der Norweger  Jarand Ekeland Arnoy den ersten Turniertag, gefolgt von Daniel Becker (GC St. Leon-Rot) mit 7 unter vor den schlaggleichen Rico Thome (GC St. Leon-Rot) und dem Schweizer Jeremy Freiburghaus mit jeweils einer 66-er Runde. Auch am zweiten Turniertag zeigte Jarand Ekeland Arnoy mit 3 unter keine Schwächen und führte am Schluss weiterhin mit gesamt 133 Schlägen. Daniel Becker fiel mit einer 75-er Runde zurück (gesamt 140 Schläge), wogegen Rico Thome mit einer 71-er Runde (gesamt 137 Schläge) und Jeremy Freiburghaus mit einer 73-er Runde (gesamt 139 Schläge) als Zweiter und Dritter ihre Sieg-Chancen wahrten. Am Schlusstag spielte Jarand Ekeland Arnoy wie ein Uhrwerk und kam mit einer 67-er Runde (5 Birdies, der Rest par) ins Clubhaus. Mit insgesamt 200 Schlägen war ihm der Sieg nicht zu nehmen. Der Vorjahreszweite Maximilian Bögel verbesserte sich mit einer 68-er Runde auf den zweiten Platz (gesamt 209 Schläge) vor dem Süd-Afrikaner van der Merwe, der sich mit einer tollen Aufholjagt den dritten Platz mit gesamt 140 Schlägen sicherte.

Die Vorjahressiegerin Csilla Lajtai Rózsa mit zwei 70-er und einer 71-er Runde spielte konstant solides Golf und beendete die drei Runden mit insgesamt 211 Schlägen. Die nächsten Plätze wurden im Stechen entschieden: nach einem verpatzten Auftakt konnte Sarina Schmidt vom GC München-Valley mit 217 Schlägen den zweiten Platz erobern vor den schlaggleichen Kristin Simonsen aus Norwegen und der Polin Nastasia Kossacky. Stolz waren beide Sieger, als ihnen Dr. Susanna Rosswag, Präsidentin der „World Junior Golf Series“, bei der Siegerehrung ins „Grüne Sieger-Jacket“, die im Jugendbereich einmalige Auszeichnung, half.

Auf der schon zur Tradition gewordenen Players-Night erfuhren die Teilnehmer interessante Neuigkeiten. So werden unter der „World Junior Golf Tournament Series“ mittlerweile neun Turniere durchgeführt. Dazu Dr. Susana Rosswag: „Wir erwarten im nächsten Jahr insgesamt mehr als 1.000 Spieler/-innen bei unseren Turnieren“. Gleichzeitig werden in Deutschland und Benelux Qualifikationsturniere angeboten. Und: in Zusammenarbeit mit der EGR (European Golf Ranking“ vermittelt die „World Junior Golf Tournament Series“ kostengünstig Stipendien an Universitäten in den USA. Für die Altersklasse 18 bis 21 Jahre startet ab dem Jahr 2015 die „21 Golf League“ mit sieben Turnieren in Europa.

Turnierdirektor Dr. Joachim Rosswag war zufrieden: „In diesem Jahr hatten wir altersbedingt viele neue Junioren/-innen am Start. Trotzdem war die sportliche Qualität, auch in der Breite, wieder außerordentlich hoch. Es freut mich besonders, dass deutsche Nachwuchsgolfer vordere Plätze die belegten. Mein Dank gilt dem Greenkeeper-Team und den vielen Helfern, die großen Anteil am Gelingen des Turniers haben.“

Was denken Sie?