Platz zwei für Chiara Mertens bei British Girls

Chiara Mertens vom GC Hubbelrath hat bei den British Girls Amateur Championship den zweiten Platz belegt. Erst im Finale unterlag die junge Deutsche der Spanierin Alejandra Pasarin bei dem prestigeträchtigen Turnier, das vom 11. bis 15. August im GC Massereene in Nordirland ausgetragen wurde.

Allein der Finaleinzug dieses bekanntesten Turniers für Mädchen unter 18 Jahre ist für die Bundesliga-Spielerin ein großer Erfolg. Im Endspiel traf sie auf Alejandra Pasarin, die für ihre Matchplay-Stärke bekannt ist. Direkt auf den beiden ersten Bahnen setzte die Spanierin ein Ausrufezeichen und ging sofort mit 2auf in Front. „Der Beginn war für mich sehr ungewohnt, weil doch wirklich viele Zuschauer mitgelaufen sind. Da habe ich ein paar Löcher gebraucht, um ins Spiel zu kommen – aber von da an habe ich es echt genossen und dachte auch, dass es für den Sieg reichen könnte“, beschrieb Mertens den engen Verlauf des Spiels. Letztlich blieb Alejandra Pasarin knapp in Führung und sicherte sich auf dem 17. Grün mit 2und1 den großen Titel, während Chiara Mertens nach einer hervorragenden Woche mit Rang zwei zufrieden sein musste. „Es war das stärkste Turnier, das ich je gespielt habe, auch vom Teilnehmerfeld her. Ich wollte hier mein bestes Golf abrufen, und das ist mir gelungen.“

Auch Mädchen-Bundestrainer Sebastian Rühl war begeistert, wie sich die 17-Jährige präsentiert hat: „Chiara hat in diesem Jahr bereits in Deutschland starke Runden gespielt. Gemeinsam mit ihren Trainern Hauke Wagner (Hummelbachaue) und Dawie Stander (Hubbelrath) trainiert sie sehr gut und es war klasse zu beobachten, wie toll sich ihr gesamtes Spiel in den letzten Monaten entwickelt hat.“ Chiara Mertens dürfte solch positive Rückmeldung gerne hören, denn befragt, was das nächste Ziel sei, antwortet die junge Hubbelratherin: „Natürlich mit meiner Mannschaft das Final Four der KRAMSKI Deutschen Golf Liga am kommenden Wochenende im Licher Golf Club zu gewinnen“.

 

Was denken Sie?