Neue Deutsche Jugendmeisterin ist Quirine-Louise Eijkenboom

 

Bei den Deutschen Meisterschaften der Mädchen, die vom 24. bis 26. August im Golf Club Castrop-Rauxel stattfanden, hat Quirine-Louise Eijkenboom vom Münchner GC den Titel der Deutschen Jugendmeisterin gewonnen. Erst im Stechen setzte sich die Münchnerin gegen Karolin Lampert vom GC St. Leon-Rot durch. Dritte wurde Laura Fünfstück vom GC Neuhof mit zwei Schlägen Rückstand.

Eijkenboom gewinnt gleichzeitig die Altersklasse bis 18 Jahre

„Das hätte heute auch genauso gut anders ausgehen können. Karo hat wieder einmal ihr bestes Golf gespielt. Doch ich freue mich natürlich sehr über diesen Titel, der hart erkämpft war“, sagte Quirine-Louise Eijkenboom. Es ist ihr zweiter deutscher Titel nach dem Gewinn der Lochspielmeisterschaft 2011. Nach drei Zählspielrunden lagen Eijkenboom und Lampert gleichauf bei einem Gesamtscore von -6. Am zweiten Extraloch machte die 17-jährige Eijkenboom den Sieg in der AK bis 18 Jahre und der über alle Altersklassen hinweg ausgespielten Gesamtwertung perfekt. 

Amina Wolf siegt bei den 16-Jährigen

Trotz eines schlechten Starts mit einem Doppel-Bogey auf Bahn 1 hatte die Siegerin der AK 16, Amina Wolf, zwischenzeitlich sogar mit Eijkenboom und Lampert an der Spitze der Gesamtwertung gelegen. Doch ihre -5 nach 14 Bahnen konnte sie nicht ins Ziel bringen. In ihrer Altersklasse siegte sie souverän. Der Vorsprung auf Silbermedaillengewinnerin Olivia Cowan (GC Barbarossa) betrug am Ende 5 Schläge. Über die Bronzemedaille konnte sich Laura Kowohl vom GC St. Leon-Rot freuen, die an allen Tagen eine 73er Runde spielte.

Esther Henseleit holt sich den Titel der AK 14

Bei den bis 14-Jährigen mussten Esther Henseleit und Luka Kienbaum sogar über drei Extralöcher gehen, um ihre Titelträgerin zu ermitteln. Beide Spielerinnen beendeten das Turnier mit dem Gesamtergebnis von +12. Mit der besten Runde des Tages (74 Schläge) in ihrer Altersklasse und zwei Bogeys auf den letzten drei Bahnen sicherte sich Alexandra Försterling vom G&LC Berlin-Wannsee mit +13 noch die Bronzemedaille.

 

Was denken Sie?