Bayern siegt beim Mädchenländervergleichsturnier 2011

Von 16.-18. September 2011 waren sieben Landesgolfverbände mit ihren besten Golferinnen bis 16 Jahren zum Mädchenländervergleichsturnier im Oldenburgischen GC am Start. Die Mädchen aus Bayern siegten vor Hessen und Baden-Württemberg.

BGV-Verbandstrainer Igor Arendt und BGV-Jugendwartin Anne Probst reisten mit Franziska Friedrich (GC Abenberg), Daniela Bergmann (GC Augsburg), Christine Germershaus (GP Aschheim), Pia Ohlenbusch (GC am Reichswald) und Gloria Zeitler (GC Herzogenaurach) in den Norden.

Bereits im Zählspiel zeigten die Mädchen ihre Ambitionen auf den Titel und lagen nach dem Vierer am Vormittag und den Einzeln am Nachmittag mit einem Gesamtergebnis von fünf über Par auf dem ersten Platz vor Titelverteidiger Baden-Württemberg (+20) und dem Vorjahres Dritten Hessen (+28). Franziska Friedrich gelang im Einzel mit 70 Schlägen (zwei unter Par) die beste Runde des Tages.

Im ersten Lochspiel traf Bayern auf Schleswig-Holstein und siegte deutlich mit 5,5 zu 0,5. Im Finale am Sonntag trafen die Mädchen dann auf Hessen, die sich am Vortag im Stechen gegen den Titelverteidiger Baden-Württemberg durchgesetzt hatten. Nach den Vierern stand es 1,5 zu 0,5. Franziska Friedrich und Christine Germershaus konnten ihre Partie deutlich mit 6 auf 5 beenden und sicherten damit den ersten Punkt. Die beiden Youngster Gloria Zeitler und Pia Ohlenbusch sicherten dann einen weiteren halben Punkt. Franziska Friedrich und Christine Germershaus konnten am Nachmittag ihre Einzel für sich entscheiden und so ging der Titel nach 2005 endlich wieder nach Bayern.

Die Mädchen bedankten sich besonders bei BGV-Jugendwartin Anne Probst für die jahrelange Unterstützung und das Engagement. Anne Probst scheidet im kommenden Jahr von ihrem Amt aus und so freuten sich die Mädchen sich mit einem Titel verabschieden zu können. BGV-Landestrainer Igor Arendt lobte besonders die sehr sportliche und faire Atomsphäre unter den Landesgolfverbänden.

Was denken Sie?