Agathe Laisné übernimmt Führung beim Junior Solheim Cup

Die Französin Agathe Laisné hat die Führung im Rennen um einen Platz im europäischen PING Junior Solheim Cup Team übernommen. Der PING Junior Solheim Cup findet vom 14. bis 15. September im Golf Club St. Leon-Rot statt.

Die 16-Jährige vom Racing Club de France La Boulie schaffte es ins Finale der French International Lady Juniors Championship in St. Cloud und sicherte sich somit 50 Ranking Punkte. Sie hat nun 20 Punkte Vorsprung auf die Schwedin Elin Esborn und die Spanierinnen Ana Pelaez und Maria Parra.

Mit Runden von 72 und 76 Schlägen kletterte Laisné zunächst auf Rang 26 und qualifizierte sich für die Matchplay-Phase, bei der sie sich in ähnlicher Top-Form zeigte, wie bei ihrem Sieg bei der Belgian International Girls Championship im letzten Jahr. Sie gewann gegen die Spanierinnen Natalia Escuriola und Luna Sobron sowie gegen ihre Landsfrau Marion Veysseyre. Lediglich im Finale, das über 36 Loch ausgespielt wurde, musste sie sich gegen die ehemalige Siegerin der Spanish International, Nuria Iturrios, geschlagen geben. Esborn und Palaez erhielten beide 30 Punkte für das Erreichen des Halbfinals in St. Cloud.

Zwei weitere potenzielle PING Junior Solheim Cup Spielerinnen, die Französin Mathilda Cappeliez und die Schwedin Julia Engström, zeigten bei der Cartier Trophy, dass sie ebenfalls das Talent haben, um auf die vorderen Plätze des europäischen PING Junior Solheim Cup Rankings zu gelangen. Cappeliez gewann das Turnier nach einem 8/7 Sieg gegen Engström im Finale, das ebenfalls über 36 Loch gespielt wurde. Eine Woche zuvor hatte die 17-Jährige vom Country Club Paris den geteilten 27. Platz beim Lalla Meryem Cup auf der Ladies European Tour belegt.

Die French International Lady Juniors Championship war das zweite von acht europäischen Qualifikationsturnieren für den PING Junior Solheim Cup, der vom 14. bis 15. September 2015 in St. Leon-Rot stattfindet. Die ersten sechs Spielerinnen des Rankings qualifizieren sich automatisch für das europäische Team. Sechs weitere Spielerinnen können über eine Wildcard ins Team gelangen, die von der Kapitänin vergeben werden.

Das dritte Qualifikationsturnier, die German German Girls’ Open, findet vom 5. bis 7. Juni 2015 im Golf Club St. Leon-Rot statt. Es folgen die Ladies’ British Open Amateur Championship im Golf Club Portstewart in Nordirland (9. bis 13. Juni), die European Girls’ Team Championship im Golf Resort Kaskada Brno in der Tschechischen Republik (7. bis 11. Juli), die European Ladies’ Team Championship im Golf Club Helsingør in Dänemark (7. bis 11. Juli) und die ANNIKA Invitational Europe im Golf Club Bro-Bålsta in Schweden (4. bis 6. August). Seinen Abschluss findet das Qualifikationsverfahren dann auf der Girls’ British Open Championship im Golf Club West Kilbride in Schottland (10. bis 14. August 2015).

 

Was denken Sie?