Golfverband will Thema „Golf und Gesundheit“ stärken

Beim 98. Ordentlichen Verbandstages des Deutschen Golf Verbandes (DGV) am 29. April 2017 haben knapp 300 Vertreter der deutschen Golfclubs inhaltliche Schwerpunkte für das kommende Jahr beschlossen. Ein Fokus liegt neben der Fortführung bestehender Projekte wie „Golf und Umwelt“ und „Abschlag Schule“ auf der Neueinführung der Themen Golf und Gesundheit sowie der Einrichtung eines Serviceportals für DGV-Mitglieder.

„Es freut uns, dass die anwesenden Mitglieder der Richtung des Präsidiums mit überwältigender Mehrheit gefolgt sind“, zog DGV-Präsident Claus M. Kobold ein zufriedenes Fazit der Tagung in Frankfurt am Main

Neues Serviceportal

„Mit dem DGV-Serviceportal und Maßnahmen zum Megatrend Gesundheit geben wir unseren Mitgliedern wertvolle Unterstützungsleistungen an die Hand und sind überzeugt, dass wir damit wichtige Grundlagen für die Zukunft gelegt haben“, so Kobold weiter.

Voraussetzung für die Finanzierung der Projekte war erstmalig ein Mitgliederbeschluss über die Mittelverwendung der Zuwendungen durch die Vereinigung clubfreier Golfspieler (VcG). Mit einem deutlichen Votum stimmten die DGV-Mitglieder der vom Präsidium vorgeschlagenen Mittelverwendung zu. Zuvor war das Präsidium des DGV mit 99,3 Prozent für die Arbeit des Vorjahres entlastet worden. Die von DGV-Mitgliedern eingereichten Anträge zu einer Änderung der bestehenden Ausweiskennzeichnung und einer Neuverteilung der Stimmenanteile der Landesgolfverbände fanden keine Zustimmung.

Was denken Sie?