Golfkongress 2012

Der „Golfkongress 2012 findet  am 13. und 14. September im Nürnberg Convention Center statt bietet an zwei Tagen Vorträge, begleitet  vom „Golf Business-Clup 2012“ am 12. September im Golfclub Lichtenau-Weickershof e.V.

Der „Golfkongress 2012“ wird im Rahmen der „Deutschen Golfplatztage“ durchgeführt, die wiederum vom 12. bis 15. September während der alle zwei Jahre stattfindenden GaLaBau – der 20. Internationalen Fachmesse Urbanes Grün und Freiräume – auf dem Gelände der Nürnberger Messe veranstaltet werden. Die GaLaBau gilt als führende Fachmesse im Garten- und Landschaftsbau und ist mit die wichtigste Plattform für Informationen zu Bau, Pflege und Management von Golfanlagen, auf der zahlreiche Aussteller den Golfplatzmanagern, -betreibern und Greenkeepern präsentieren werden.

Alle Golf-Fachverbände mit dabei

Für den „Golfkongress 2012“ konnten alle führenden Golf-Fachverbände gewonnen werden. Die Veranstaltung wird vom Deutschen Golf Verband (DGV), der Professional Golfers Association of Germany (PGA), dem Golf Management Verband Deutschland (GMVD), dem Greenkeeper Verband Deutschland (GVD) sowie dem Bundesverband Golfanlagen (BVGA) inhaltlich getragen. Auch die beiden Fachtitel „Golfmanager“ und „Rasen“ unterstützen den Kongress, der außerdem in diesem Jahr die Verbandstagungen von BVGA und GMVD ersetzt.

Zum Auftakt der Golf-Fachtagung in Nürnberg findet zum dritten Mal der „Golf Business-Cup 2012“ statt, der als Kooperation von DGV, GMVD und BVGA am 12. September auf der Meisterschaftsanlage des Golfclub Lichtenau-Weickershof e.V. ausgetragen wird.

Der erste Kongresstag beginnt gegen 11.15 Uhr – nach einem etwa einstündigen Networking Breakfast und der offiziellen Begrüßung durch den DGV Präsidenten Hans Joachim Nothelfer – mit dem interessanten Vortrag von Branchenkenner Dr. Michael Velte zum Thema „Verpachten: Chancen vergeben und Risiken behalten?“. Danach spricht Marketingexperte Nikolaus Peltzer über die „Vermarktung und Sponsorengewinnung im Golfsport“. Der Geschäftsführer der DGS Deutsche Golfsport GmbH ist unter anderem verantwortlicher Turnierdirektor der HVB Ladies German Open presented by AUDI und Organisator zahlreicher Firmenturnierserien.

Einer der Höhepunkte der Tagung wird sicher der abwechslungsreiche Vortrag „Erfolg beginnt im Kopf“ von Mentaltrainer Thomas Baschab sein. Thomas Baschab gilt als einer der erfolgreichsten und gefragtesten Motivationstrainer und hat bereits in vielen deutschen Top-Unternehmen wie Audi, Siemens oder Lufthansa Seminare abgehalten. Außerdem coacht er zahlreiche Spitzensportler. Mit seinen ungewöhnlichen Methoden und seinem begeisternden Seminarstil – einer sehr authentischen Mischung aus Tiefgang und Humor – bringt er seit 1987 Führungskräfte und Mitarbeiter aller Branchen auf Erfolgskurs.

Im Anschluss daran erörtert der auf Arbeits- und Sportrecht spezialisierte Rechtsanwalt Dr. Andreas Katzer das Thema „Haftung des Golfmanagers als leitender Angestellter oder Organmitglied“. Ab 16.00 Uhr haben die Teilnehmer dann die Möglichkeit, die Deutschen Golfplatztage zu besuchen.

Der zweite Kongresstag, der von 9.00 bis ca. 14.30 Uhr dauert, beginnt direkt mit dem Vortrag von Alexander Klose, DGV Vorstand Recht & Regularien, der beim Thema „Golf in den USA“ der interessanten Frage nachgeht, ob sich der „Blick über den großen Teich“ lohnt. Danach referiert Fitting-Experte Mike McFadden, Sportdirektor des Golfresorts Jakobsberg, über das Thema „Custom Fitting – wie können Golfanlagen wirtschaftlich davon profitieren“. Die weiteren ebenfalls aufschlussreichen Themen des Vormittags sind: „Umweltschutz auf Golfanlagen aus Sicht des BIN“, vorgetragen von Thomas Graner vom Bundesamt für Naturschutz sowie „Preisgestaltung im Freizeitmarkt“, der von Dr. Philip Stockmann, Partner bei der Unternehmensberatung Simon-Kucher & Partners, gehalten wird.

Nach dem Networking-Mittagessen zeigt Land-Fleesensee-Geschäftsführer Thomas Döbber-Rüther in seinem Vortrag zum Thema „Rückläufige Zahlen bei jungen Golfern“ auf, wie durch den Einsatz innovativer Konzepte eine Trendwende hervorgerufen werden kann. Für das Thema bringt der Referent fundiertes Know-how mit: Erst vor Kurzem wurde die „Land Fleesensee Golfschule by Oliver Heuler“ als erste PGA-Premium-Golfschule Deutschlands zertifiziert. Mit einer kurzen Verabschiedung durch die Geschäftsführer der teilnehmenden Verbände endet der „Golfkongress 2012“. Die Teilnehmer haben dann noch Zeit für einen Rundgang durch die GaLaBau.

Die Teilnahmegebühr für den „Golfkongress 2012“ liegt bei 300 Euro für Mitglieder der Verbände DGV, PGA, GMVD, GVD und BVGA, für Gäste bei 400 Euro (inkl. 19 % MwSt.).

 

Was denken Sie?